Grevenbroich: Galerist Dirk Geuer präsentiert den jungen Maler Leon Löwentraut ab Sonntag auf Burg Vischering

Ausstellung in Grevenbroich: Galerist Geuer zeigt große Löwentraut-Schau

Der gebürtige Grevenbroicher und Galerist präsentiert das 20-jährige internationale Ausnahmetalent Leon Löwentraut auf Burg Vischering.

Ein gutes Gespür für große und gute Kunst hat Galerist Dirk Geuer schon in seinen Jahren in Grevenbroich bewiesen, als er in seine Geburtsstadt die Werke von Picasso, Dali, Chagall, Miro, Max Ernst und vielen anderen holte. Sein Gespür hat er auch nach seinem Umzug mit der Galerie nach Düsseldorf nicht verloren. Er fördert jetzt unter anderem den erst 20-jährigen Ausnahmekünstler Leon Löwentraut aus Kaarst, der längst internationalen Ruhm erlangt hat und in der Fachwelt sogar mit Picasso verglichen wird.

Geuer teilt mit dem jungen Kunstgenie auch das soziale Engagement. Aus dem Verkauf von Löwentraut-Grafiken, die auch im Düsseldorfer Landtag gezeigt wurden, haben Geuer und der Künstler bereits rund 680.000 Euro für ein Slumgebiet in Dakar/Senegal gespendet. Löwentraut, der seit seinem siebten Lebensjahr malt, gehört zu den wohl bekanntesten Nachwuchskünstlern der Gegenwart.

Er hat schon in New York, London, Singapur, Basel und Berlin ausgestellt. So gefragt er ist, so achtet der Galerist aber darauf, dass Löwentraut Künstler bleibt und nicht nur für den Markt produziert. Der 20-Jährige lebt und arbeitet mittlerweile in Düsseldorf und in Havanna/Kuba. Gemeinsam mit der Galerie Geuer eröffnet Löwentraut jetzt seine Museumsausstellung auf Burg Vischering in Lüdinghausen (bei Münster) mit der Vernissage am kommenden Sonntag, 26. August, 17 Uhr.

  • Vernissage : Die Visionen von Leon Löwentraut

Dazu erwartet Geuer auch etliche Besucher aus Grevenbroich. Die Ausstellung trägt den Titel „ZWANZIG“, so wie das Alter des jungen Künstlers, und konzentriert sich auf die jüngsten Gemälde des Künstlers, die er eigens für die Burg Vischering geschaffen hat. Alle 20, teils großformatigen Leinwandarbeiten stammen aus diesem Jahr und zeigen Löwentrauts charakteristische Figurenkompositionen in expressiver Manier. Neben seiner 2017 begonnenen Serie „Singles & Couples“ werden auch Arbeiten aus der aktuellen Werkgruppe der „Different Minds“ zu sehen sein, in welcher sich der Künstler mit den „zwei Gesichtern“ des Menschen auseinandersetzt. Neben den Unikaten wird auch das grafische Gesamtwerk des Künstlers erstmalig zusammengetragen und der Öffentlichkeit präsentiert. Die über 40 von Hand übermalten Grafiken geben einen guten Einblick in das Schaffen des Malers der vergangenen drei Jahre und gelten jetzt schon, da alle veröffentlichten Editionen vergriffen sind, als Raritäten.

Höhepunkt bildet das 17 Blätter umfassende Portfolio zu den #Art4GlobalGoals, einer internationalen Kampagne, für die Leon Löwentraut mit der Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und der Geuer & Geuer Art insgesamt 17 Unikate erarbeitet hat. Diese Arbeiten wurden in Paris der UNESCO vorgestellt und sollen bis 2030 weltweit für die Unterstützung der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele eingesetzt werden. Diese Ziele sollen dazu beitragen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen. Jedes einzelne Ziel wurde von Löwentraut, der eigens für die Kampagne auserwählt wurde, künstlerisch interpretiert. Über den Verkauf der Grafiken wird Löwentraut bis 2030 Projekte im Senegal unterstützen.

Mehr von RP ONLINE