Freiwilliger Einsatz an der Ahr Grevenbroicher wollen weiter Hilfe leisten

Grevenbroich · Müde, geschafft, aber hochzufrieden kehrten 126 Grevenbroicher am Wochenende von der Ahr zurück. Ausgerüstet mit Schaufeln, Besen und Gummistiefeln haben sie bei den Aufräumarbeiten im Katastrophengebiet geholfen. Es soll nicht die letzte Aktion dieser Art gewesen sein.

 Kurz vor der Abfahrt: Mehr als 120 Grevenbroicher halfen in den Hochwasserregionen.

Kurz vor der Abfahrt: Mehr als 120 Grevenbroicher halfen in den Hochwasserregionen.

Foto: Vanessa Döpp

Schockiert von den Bildern aus den vom Hochwasser überschwemmten Regionen, hatte Vanessa Döpp aus Wevelinghoven in der vergangenen Woche via Facebook zur Flutopferhilfe aufgerufen – und sie war auf große Resonanz gestoßen. Viele schlossen sich der 30-Jährigen an. Schützenkönig Stefan Fücker stellte zwei Reisebusse aus seinem Fuhrpark zur Verfügung, gemeinsam mit seinem Sohn Sven brachte er die freiwilligen Helfer am Samstag nach Grafschaft im Landkreis Ahrweiler.