1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Filmstart für Marie Grevenbroich von den "Drei Ausrufezeichen"

Grevenbroich im Film : Marie Grevenbroich erobert die Kinoleinwand

Die beliebte Buchreihe wurde verfilmt und läuft im Kino. Warum eine der Hauptdarstellerinnen den Namen der Schlossstadt trägt.

Weil sie Mädchen sind und keine Jungs, setzen sie Ausrufezeichen und hinterlassen nicht bloß Fragezeichen. Als Kinderbuchreihe sind „Die drei !!!“ ein Bestseller, von denen inzwischen 78 Bände erschienen sind. Clever und gewitzt, klug und nie um einen Spruch verlegen, begeistern Kim Jülich, Franzi Winkler und Marie Grevenbroich ihre Anhänger. So sehr, dass die Abenteuer jetzt verfilmt wurden und nun in den Kinos zu sehen sind.

Die Nachnamen der Teenager-Detektive sind nicht zufällig gewählt. „Die damalige Buchvertreterin, die für Nordrhein-Westfalen gereist ist, hatte sich sehr für die neue Reihe eingesetzt. Wir wollten ihr eine Freude machen und als Dank einem Charakter den Namen eines Ortes in NRW geben“, erinnert sich Martina Zierold. Von etwa 2004 bis 2008 war sie als Redakteurin maßgeblich für Entwicklung und Ausbau der Reihe im Kosmos-Verlag verantwortlich, seit 2009 schreibt sie als ‚Mira Sol’ für das Erfolgsprodukt, wie sie erzählt. Ursprünglich sollte die Figur zunächst auf den Namen des Essener Stadtteils Bredeney hören. Doch der kam bei den Testleserinnen nicht gut an. „Eine Mitarbeiterin hat dann den Nachnamen ,Grevenbroich‘ vorgeschlagen.“ Und der funktionierte. Und so ist die Schlossstadt in jedem neuen Abenteuern präsent – wenn auch nicht als Ort, sondern als Maries Nachname.

  • Ein OSD-Mitarbeiter bei einer 2G-Kontrolle im
    Politik fordert Stadt zur Prüfung auf : OSD soll in Grevenbroich mit Bodycams auf Streife gehen
  • Doris Leibeling in ihrem Vorgarten. Im
    Grünes Idyll in Hülchrath : Der „Vorgarten des Jahres“ ist ein Insekten-Eldorado
  • (Symbolbild)
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : 2845 Menschen derzeit infiziert

„,Die drei !!!’ im Kino? Das finde ich gut“, erklärt Maja aus Grevenbroich. Die Neunjährige „liebt“ die Detektivgeschichten. Übrigens hat sie zusammen mit zwei Freundinnen „selbst einen Detektivclub gegründet“, ihr Taschengeld gibt die Grundschülerin zurzeit am liebsten für Dinge wie ein Fingerabdruckset, Vergrößerungsgläser und ähnliches aus. Als waschechter Fan kann sie nicht nur die einzelnen Abenteuer minutiös genau nacherzählen, auch als Hörbücher laufen die Versionen bei längeren Autofahrten mit der Familie, wie sie glücklich erzählt.

Die Charaktere kennt sie natürlich auch aus dem Effeff. „Marie Grevenbroich hat einen Vater, der Schauspieler ist, deshalb ist sie auch ein bisschen reich“, erzählt sie über die Gymnasiastin. „Sie ist sehr selbstbewusst, kommt oft zu spät und manchmal ist sie auch ein bisschen zickig“, weshalb das Mädchen mit dem fulminanten Nachnamen „nicht meine Lieblingsheldin ist, obwohl sie ihr Taschengeld gern mit ihren Freundinnen teilt, aber Kim finde ich noch besser“.

Und so sausen die quirligen Mädchen mit den prägnanten Namen durch eine kniffelige Schnüffelgeschichte nach der nächsten, sind einzeln unverwechselbar und „als Team die besten“, wie Maja findet, und sind irgendwie auch sympathische Stadtnamen-Botschafterinnen. Meine Kolleginnen und ich haben noch viele Ideen für die Detektivinnen auf Lager“, macht Martina Zierold Appetit auf mehr. „Die nächsten drei Bände erscheinen im August“, bestätigt Vanessa Ludwig vom Kosmos-Verlag.

Jetzt aber lösen Marie, Kim und Franzi ihren ersten leinwand-prominenten Fall. Im Film spielen sie in einem Musical mit, mit dessen Erlös die Renovierung eines maroden Hauses finanziert werden soll. Plötzlich aber passiert Mysteriöses – ein Fall für „Die drei !!!“.