Grevenbroich: Feuer in Küche - Polizei ermittelt zur Brandursache

Mann (57) wurde in Kapellen leicht verletzt : Feuer in Küche: Polizei ermittelt zur Brandursache

Ein 57 Jahre alter Mann ist am Sonntag mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Er befand sich mit fünf weiteren Männern in einem Haus an der Friedrichstraße, in dem gegen 15.40 Uhr ein Brand ausgebrochen war. Ein Zeuge hatte das Feuer gesehen und den Notruf gewählt.

Die Feuerwehren aus Stadtmitte, Kapellen und Wevelinghoven rückten aus. Wie die Einsatzkräfte vor Ort feststellten, hatte sich der Brand in der Küche des Einfamilienhauses entwickelt. Die Flammen konnten rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Die sechs Männer im Alter von 26 bis 57 Jahren wurden durch den Rauch nur leicht in Mitleidenschaft gezogen. Fünf von ihnen konnten nach kurzer ärztlicher Behandlung vor Ort wieder entlassen werden. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die Räume des Hauses laut Polizei vorübergehend unbewohnbar, so dass die Männer anderweitig untergebracht werden mussten. Die Ermittlungen zur  Brandursache laufen noch.

(NGZ)