Grevenbroich: Experten gehen von Brandstiftung aus

Feuerwehreinsatz in Grevenbroich : Experten vermuten Brandstiftung nach Feuer in Wohnhaus

Die Ursache für einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Grevenbroich am Samstagabend ist offenbar geklärt. Experten gehen von Brandstiftung aus.

Der Brand in einem Haus an der Gustav-Lück-Straße war am späten Samstagabend offensichtlich im Keller ausgebrochen, vier Menschen wurden dabei verletzt.

Brandexperten der Kriminalpolizei haben den Tatort inzwischen untersucht. Nach ersten Erkenntnissen ist derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung auszugehen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Ein konkreter Tatverdacht liegt bislang nicht vor.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, kurz vor Mitternacht, war es zum Brand von Sperrmüll gekommen, der an der Gustav-Lück-Straße/Apfelwiese abgelegt war. Ob dieses Feuer mit dem Brand in dem Mehrfamilienhaus in Verbindung steht, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE