1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Elsener feiern ein "Kinderfest to go"

Familien-Event in Grevenbroich : Elsener feiern ein „Kinderfest to go“

Die Elsener Kirmesfreunde haben sich ein Alternativprogramm für ihr Kinderfest ausgedacht. Das Event für Grevenbroicher Familien fällt zwar wegen der Corona-Pandemie aus – dennoch wird Kindern und Jugendlichen einiges geboten.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Dieses Sprichwort haben sich die Organisatoren des jährlichen Elsener Kinderfestes zu Herzen genommen. Dort, wo sich am kommenden Samstag normalerweise mehr als 1000 Kinder, Jugendliche und Familien tummeln würden, bleiben wegen der Corona-Pandemie nur leere Wiesen. „Ganz so trostlos wird es aber nun doch nicht“, kündigt Christian Abels, amtierender Klompenkönig der Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth und Ideengeber zum Alternativprogramm, an.

„Elsener Kinderfest to go“ nennt sich das, was Vereine und Jugendhilfeträger – unter anderem die Alte Feuerwache und die Jugendfeuerwehr – in Kooperation mit den Elsener Kirmesfreunden auf die Beine gestellt haben. 200 kleine Kinderfest-Taschen wurden hergestellt, die nun an Kinder der Schlossstadt verteilt werden sollen. Diese sind prall gefüllt mit kleinen Spielutensilien und Freizeittipps, die dabei helfen sollen, den eigentlichen Festtag für Grevenbroicher Familien nun etwas anders zu verbringen, aber dennoch spaßig gestalten zu können. Höhepunkt ist dabei ein farbenfrohes Programmheftchen, das mit Hilfe des Maskottchen „Moritz“ durch den Tag führt.

„Mit der Absage aller Großveranstaltungen bis Mitte Oktober war klar, dass auch das Kinderfest weder am geplanten noch an einem Ersatztermin stattfinden kann“, sagt Abels. Das wollte das zwölfköpfige Organisationsteam aber nicht so einfach hinnehmen. „Das Kinderfest hat sich in nur wenigen Jahren zu einem Höhepunkt für Familien in Grevenbroich entwickelt. Da war uns schnell klar, dass wir uns Gedanken zu einer Alternative machen und den Kindern dennoch einen schönen Tag bereiten wollen.“

Wie beim Elsener Kinderfest üblich, ist das Angebot für den Nachwuchs kostenfrei. So sind beispielsweise die Sparkasse Neuss, die Elsener Spätlese sowie der Obstverkauf auf Schloss Dyck als Sponsoren dabei und finanzieren damit die bunt gefüllte Tasche. „Ohne die feste Überzeugung, etwas Gutes tun und das Dorfleben auch in Zeiten einer Pandemie gestalten zu wollen, wäre eine solche Aktion nicht möglich“, lobt Stephan Grevel sowohl als Akteur der Kirmesfreunde als auch der Alten Feuerwache das dahinter stehende Engagement.

Natürlich steuert auch die königliche Familie etwas zur Mitnehm-Variante des Kinderfestes bei. „Wir haben uns eine Schnitzeljagd überlegt, bei der die Kinder den Ort Elsen genauer kennenlernen können. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir auch Gutscheine fürs Bobbolandia“, führt Klompenkönigin Melanie Abels aus.

(NGZ)