1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Einbrecher auf Fahrrad von der Polizei gestellt

Nach Einbruch in Neurath : Einbrecher auf Fahrrad von der Polizei gestellt

Kurz nach einem Einbruch wurde der Täter von der Polizei: Die Flucht auf einem Fahrrad gelang dem 56-jährigen Grevenbroicher nicht. Jetzt suchen die Ermittler den Eigentümer des „Fluchtfahrzeugs“.

In der Nacht zu Mittwoch, gegen 4.20 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Bürogebäude an der Frimmersdorfer Straße in Neurath. Ein Einbrecher hatte sich nach dem Einschlagen einer Glastür zunächst unbemerkt Zutritt zu den Büroräumen verschafft. Eine ankommende Reinigungskraft bemerkte beim Betreten des Gebäudes den Schaden und verständigte die Grevenbroicher Polizei.

Und die kam rechtzeitig: Denn als die Einsatzkräfte eintrafen, verließ gerade ein Mann das Bürogebäude. Die Polizeibeamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Wenig später konnte der 56-Jährige, der auf einem Fahrrad flüchtete, gestellt und vorläufig festgenommen werden. Laut Polizeibericht ergab ein Drogentest eindeutige Hinweise auf den Konsum von Rauschgift, woraufhin dem Mann von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hat der 56-Jährige zwei Büroräume durchsucht, bevor er von der Reinigungskraft gestört wurde. Angaben zu möglichem Diebesgut liegen bislang noch nicht vor. Wegen fehlender Haftgründe musste der in Grevenbroich wohnhafte Mann zwischenzeitlich wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

  • Die Polizei sucht Zeugen, die am
    Terrassentüren aufgehebelt : Einbrecher in Lobberich unterwegs
  • Nele Vetten (l.) und Yvonne Hütz
    Nur zwölf weibliche Mitglieder : Grevenbroicher Feuerwehr hofft auf mehr „Frauen-Power“
  • Der Sportanlage in Neurath wird in
    „Nachverdichtung“ in Grevenbroich : SPD will neue Wohnungen nahe der Lambertus-Kirche in Neurath

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Da die Eigentumsverhältnisse des Fahrrades unklar sind, wenden sich die Ermittler mit einem Foto des schwarzen Herrentreckingrades vom Typ „Giant City Adventure“ an die Bevölkerung. Zeugen, die Hinweise zur Herkunft des Fahrrades geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 an das Kriminalkommissariat Grevenbroich zu wenden.

(NGZ)