1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Der Stadtrat nimmt seine Arbeit in einer Turnhalle auf

Kommunalpolitik in Grevenbroich : Der Stadtrat nimmt seine Arbeit in einer Turnhalle auf

Geturnt wird nicht, aber getagt: Der Stadtrat kommt am Donnerstag zu seiner konstituierenden Sitzung in der Großsporthalle in Gustorf zusammen.

An einem ungewöhnlichen Ort kommt der Stadtrat zur konstituierenden Sitzung nach der Wahl im September zusammen Die 50 Ratsmitglieder und der Bürgermeister starten am Donnerstag, 26. November, in der Großsporthalle Gustorf am Torfstecherweg in die neue Ratsperiode. In vergangenen Monaten hatte der Rat wegen Corona statt im Bernardussaal im Forum des Pascal-Gymnasiums getagt, dort gibt es mehr Platz. Der Grund für den erneuten Wechsel: Wegen der drei Seiten füllenden Tagesordnung startet der Rat bereits um 15.30 Uhr. „Dieser Beginn ist mit dem Schulbetrieb im Pascal nicht vereinbar“, erklärt Stadtsprecher Stephan Rennert. Tische und Stühle werden auf der Sportfläche in Gustorf aufgebaut, für die Kommunikationstechnik hat die Stadt einen Tontechniker beauftragt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Einführung von Bürgermeister Klaus Krützen und die Verpflichtung der Ratsmitglieder. Zudem werden die stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Die SPD schickt Edmund Feuster als ersten ehrenamtlichen Vize ins Rennen. Zweiter Stellvertreter soll Peter Cremerius (FDP) werden. Die CDU hatte sich für ihn als „Dankeschön“ für die Unterstützung der FDP im Bürgermeisterwahlkampf ausgesprochen.

Erhebliche Änderungen sind bei den Ratsgremien .geplant. Neu geschaffen werden sollen der Ausschuss für Strukturwandel, Arbeit, Digitalisierung und Innovationen, der Ausschuss für Soziales, Inklusion, Integration, Gleichstellung und Demografie, der Ausschuss für Feuerschutz und der Ausschuss für Innenstadtentwicklung und Stadtmarketing. Mehrere bisherige Ausschüsse sollen in andere integriert werden. Erstmals werden die Grünen einen Ausschussvorsitzenden stellen. Dirk Schimanski soll das Gremium für Umwelt, Natur- und Landschaftspflege sowie (neu) Klimaschutz leiten. Auch die SPD hat sich auf ihre Ausschussvorsitzenden festgelegt: Jürgen Linges (Planung und Mobilität), Gunter Schillings (Soziales), Ceylan Er (Sport und Bäder), Philipp Bolz (Wahlprüfung). Die CDU stimmt ihre Ausschussvorsitzenden am Montag in der Fraktion ab.