Schloss-Restaurant in Grevenbroich CDU fordert Konsequenzen nach erneuter Pächter-Pleite

Grevenbroich · Die erneute Hängepartie im Alten Schloss wertet die CDU als eine „Blamage für den Bürgermeister“. Der erneute Absprung eines Pächters müsse Klaus Krützen „eigentlich hochgradig peinlich sein“, sagt Fraktionsvize André Dresen. Die Union fordert Konsequenzen nach dem wiederholten Scheitern der Gastronomie-Pläne im Grevenbroicher Wahrzeichen.

Das Restaurant im Alten Schloss bleibt auch weiterhin geschlossen.

Das Restaurant im Alten Schloss bleibt auch weiterhin geschlossen.

Foto: Kandzorra, Christian

Die Stadt hatte am Dienstag angekündigt, dass sie sich von den im April vorgestellten Pächtern trennen werde, da eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht mehr möglich sei. Damit ist auch der zweite Gastronom vom Tisch, nachdem der erste Pächter Insolvenz angemeldet hatte. „Das Ganze mutet schon fast komisch an, wäre es nicht so tragisch“, meint dazu Max von Borzestowski, Vorsitzender des Ortsverbandes Grevenbroich.