1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Bürgermeister-Eltern feiern Diamantene Hochzeit

Ehejubiläum in Neukirchen : Bürgermeister-Eltern feiern Diamantene Hochzeit

Am 5. September 1960 gaben sich Klaus und Renate Krützen in Altenberg das Ja-Wort. Und genau dort werden die beiden Neukirchener nun – 60 Jahre später – ihre Diamanthochzeit feiern. Die gesamte Familie ist eingeladen.

Wie bei vielen Ehepaaren, spielte das Schützenfest eine große Rolle beim Kennenlernen. Klaus Krützen (85) wurde in Kapellen geboren und hatte dort für seine Eltern und seinen Bruder mit dem Bau eines Hauses begonnen, als er – von einem Freund angestiftet – nach Neukirchen zur Kirmes fuhr und dort auf seine Renate (84) traf. Der fielen beim ersten Tanz sofort „die großen Füße“ ihres Zukünftigen auf, während er die letzten 50 Pfennige bereithielt, um bei einem Glas Asbach-Cola „die Stimmung aufzulockern“, wie der Jubilar gesteht.

Nach der Hochzeit zog das junge Paar in das Haus des Schwiegervaters nach Neukirchen. Nach zwei Jahren erblickte Tochter Ursula das Licht der Welt, drei Jahre später Tochter Angela und drei weitere Jahre später die Zwillinge Klaus und Michael. Klaus sen. arbeitete bis zu seiner Rente als Schriftsetzer bei der Neuss-Grevenbroicher Zeitung und führte nebenbei auch eine Versicherungs-Agentur.

In den Reihen des Grenadierzuges „Einigkeit 1921“ marschierte er beim Schützenfest mit. Nach seiner Pensionierung unterstützte er seine Kinder vor allem beim Hausbau mit seinen handwerklichen Fähigkeiten. Das Lösen von Kreuzworträtseln und das Skatspiel am PC sind wichtig für ihn – ebenso wie der Austausch mit Bekannten und Freunden über die „alten Zeiten“. Renate Krützen hielt Klaus zu Hause mit der Erziehung der vier Kinder den Rücken frei und war für alle immer Mittelpunkt der Familie. In ihrer Freizeit begeistert sich die rüstige Jubilarin für das Gärtnern – diese Arbeit ist für sie heute noch ein Jungbrunnen.

Aus Nord- und Süddeutschland und aus der Schweiz reisen am Samstag alle Kinder samt Ehepartnern und acht Enkeln an, um zu feiern. Sohn Klaus setzt dafür sogar seinen Bürgermeister-Wahlkampf an diesem Wochenende aus.

(wilp)