Grevenbroich: "Brauchtum hilft" stellt karitatives Bier vor

Sonder-Edition für einen guten Zweck : Grevenbroicher Verein „Brauchtum hilft“ stellt karitatives Bier vor

Für 33,33 Euro kann beim Verein eine Sonderedition der Münchener Brauerei „Isarkindl“ bestellt werden. „Brauchtum hilft“ möchte damit der Bevölkerung einerseits Danke sagen und gleichzeitig weiteres Geld für den guten Zweck sammeln.

Der Verein „Brauchtum hilft“ hat bei den Karnevalsveranstaltungen in Orken und Wevelinghoven rund 1400 Euro eingenommen. Nach dieser erfolgreichen Premiere haben die Mitglieder nun eine weitere Überraschung parat: ein karitatives Helles.

Getreu dem Motto „Jeder Cent hilft, jeder Euro bewegt“ wird von der Münchener Brauerei „Isarkindl“ ein „Brauchtum hilft“-Bier produziert, das als Sonder-Edition für 33,33 Euro pro Karton verkauft wird. In jedem Pack sind 20 Flaschen mit 0,5 Liter Inhalt. „Im vergangenen Jahr haben wir den Grundstein einer erfolgreichen Kooperation auf dem Streetlife-Festival in München gelegt und freuen uns, mit der jungen Brauerei den nächsten Schritt gehen zu können“, sagt Bastian Mensing, Vorsitzender des Vereins. Xaver Amler, Braumeister bei „Isarkindl“ ergänzt: „Wir starten die individuelle Produktion des karitativen Hellen, sobald die ersten 50 Kartons bestellt wurden.“

Wer die Sonder-Edition einmal probieren möchte: Bestellungen können per E-Mail an info@brauchtum-hilft.de oder über die Facebookseite „Brauchtum hilft“ bis zum 31. Mai aufgegeben werden. Anfang Juli wird das frisch gebrauchte Bier an der Vereinsadresse in Wevelinghoven abholbereit sein. „Mit der Sonder-Edition wollen wir der Bevölkerung Danke sagen und erhoffen uns gleichzeitig, an den Erfolg der vergangenen Projekte anknüpfen zu können“, sagt Christian Bruhnke, Mitglied des Vereins.

Mit innovativen Ideen sammelt „Brauchtum hilft“ für gute Zwecke. Im vergangenen Jahr wurde die Hospizbewegung Jona mit rund 7200 Euro unterstützt. Weitere Gelder wurden an die Jugendabteilung des Bürgerschützenvereins Elfgen und an eine hilfsbedürftige Familie aus Stommeln überwiesen. Bislang wurde hauptsächlich im Rahmen von Schützenfesten gesammelt, in diesem Jahr kamen erstmals Karnevalsveranstaltungen hinzu. Infos unter www.brauchtum-hilft.de.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE