Grevenbroich: Big Band der Bundeswehr spielt in Wevelinghoven

Marktplatz in Wevelinghoven : Bundeswehr-Bigband spielt Open Air

Dem Grevenbroicher Lions Club ist es gelungen, die Bigband der Bundeswehr für ein Open-Air-Konzert zu gewinnen. Die Musiker werden im Spätsommer auf dem Marktplatz in Wevelinghoven gastieren.

Seit Monaten sind die Clubmitglieder bereits mit den Vorbereitungen befasst. Mittlerweile steht der Termin des Auftritts fest, bei dem das Ensemble in einem zweistündigen Programm seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen wird: Dienstag, 11. September, von 20 bis 22 Uhr.

Die Bigband tritt kostenlos auf. Das Konzert ist jedoch an die Bedingung geknüpft, dass der Veranstalter bereits im Vorfeld und auch während der Aufführung Spenden akquiriert und diese einem karitativen Zweck zuführt. Der Lions Club hat sich – in Absprache mit dem Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in Grevenbroich – entschieden, der Klnik die Einrichtung eines zweiten Palliativ-Raumes zu ermöglichen.

„Die dazu erforderlichen Mittel werden von Unternehmen und Personen im Rhein-Kreis Neuss erbeten Sowohl bei den niedergelassenen Ärzten als auch im Krankenhaus wird die beabsichtigte Einrichtung des Raumes als wertvoller Beitrag zur Daseinsvorsorge in unserem Gemeinwesen angesehen“, berichtet Jürgen Hildebrandt, Sekretär des Lions Club. Vor dem Konzert, das in vergleichbar großen Städten im Bundesgebiet – natürlich gutes Wetter vorausgesetzt – jeweils tausende Besucher anlockte, werde der Club selbstverständlich auf Spenden und das Spendenziel hinweisen.

Den Besuchern werde sich auf dem Wevelinghovener Marktplatz veieles bieten – etwa die Musiker auf der Bühne, die Sängerinnen und der Sänger im Vordergrund oder die Live-Einspielungen auf einer LED-Wand. Aber es gebe bei dem Open-Air-Konzert im September auch noch ein zusätzliches Schmankerl, verspricht Jürgen Hildebrandt. „Die Klänge des letzten Musikstücks werden spektakulär von einem Feuerwerk begleitet.“

Übrigens: Auch ein Musiker aus Grevenbroich ist in der Big Band der Bundeswehr vertreten: Thomas Lieven bedient das Schlagzeug.

(ngz)
Mehr von RP ONLINE