Grevenbroich: Grevenbroich beteiligt sich an NEW Umwelt

Grevenbroich: Grevenbroich beteiligt sich an NEW Umwelt

Erste Aufgabe: Das Unternehmen übernimmt Ausschreibung für den Entsorgungsvertrag der Stadt.

Die NEW Umwelt GmbH ist der Dienstleister für alle Belange der Entsorgung in Viersen, Jüchen - und nun auch in Grevenbroich. Aufgabe des zu 100 Prozent kommunalen Unternehmens ist es, die Abfallbehälter bereitzustellen und deren Entleerung zu organisieren. Die Arbeit der NEW Umwelt überzeugte auch die Stadt Grevenbroich, die seit Jahresbeginn an der Gesellschaft beteiligt ist.

"Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der NEW im kommunalen Umfeld hat uns bestärkt, dass wir uns am Kooperationsmodell beteiligen", sagt Bürgermeister Klaus Krützen. Zu den Vorteilen der rein kommunal beherrschten Gesellschaft gehört auch die Möglichkeit der Inhouse-Vergabe. Mit der Beteiligung der Stadt Grevenbroich organisiert die NEW Umwelt die Abfallwirtschaft für mehr als 150.000 Bürger. Diese Bündelung kann positive Synergieeffekte erzielen.

So wird es die erste Aufgabe der NEW Umwelt sein, die europaweite Ausschreibung für den zum Jahresende auslaufenden Entsorgungsvertrag der Stadt Grevenbroich für die etwa 62.000 Einwohner neu auszuschreiben. "Das Ziel unserer transparenten und partnerschaftlichen Zusammenarbeit ist es, das beste Ergebnis für die Bürger zu erzielen", unterstreicht Geschäftsführerin Julia Krüger. Mit der Beteiligung der Stadt Grevenbroich wächst auch der Aufsichtsrat der NEW Umwelt auf 22 Mitglieder. Weitere Gespräche im Sinne der interkommunalen Zusammenarbeit laufen bereits. "Der gesamte Niederrhein ist eingeladen, sich zu beteiligen", sagt Krüger.

Die NEW ist ein kommunales Versorgungsunternehmen. Zur Unternehmensgruppe gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Geilenkirchen, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst. Die NEW beliefert rund 400.000 Kunden mit Strom, 157.000 mit Gas und 102.000 mit Wasser.

(von)