Baustelle in Grevenbroich Bergheimer Straße ist jetzt eine Sackgasse

Grevenbroich · Das Stück zwischen Hammerwerks-Kreuzung und Bahnübergang ist gesperrt. Autofahrer sind irritiert. Wer zum Pascal-Gymnasium oder zum Berufsbildungszentrum will, muss nun Umwege in Kauf nehmen.

Die Sperrung steht: Arbeiter sind am Montagmittag damit beschäftigt, gelbe Baustellen-Markierungen auf der Deutsch-Ritter-Allee aufzubringen.   Foto: Cka

Die Sperrung steht: Arbeiter sind am Montagmittag damit beschäftigt, gelbe Baustellen-Markierungen auf der Deutsch-Ritter-Allee aufzubringen. Foto: Cka

Foto: Kandzorra, Christian

Am Montagvormittag herrscht noch etwas Chaos auf der Kreuzung „Am Hammerwerk“/Bergheimer Straße/Deutsch-Ritter-Allee: Es riecht nach Klebstoff, Arbeiter bringen im fließenden Verkehr gelbe Baustellen-Markierungen auf den Asphalt auf. Und viele Auto- und Lkw-Fahrer sind irritiert: Offenbar sind sie von der Sperrung des kurzen Abschnitts zwischen Hammerwerk-Kreuzung und dem „kleinen“ Bahnübergang an der Bergheimer Straße überrascht. Davon zeugt zumindest eine Reihe von verwunderten Blicken, langsamen Fahrern und abenteuerlichen Wendemanövern.

Wer etwa von Elsen oder Elfgen aus kommend in Richtung Pascal-Gymnasium oder Berufsbildungszentrum fahren will, muss künftig einen Umweg über die Straße „Am Hammerwerk“ und den Elsbachtunnel fahren, um „von hinten“ auf die Bergheimer Straße und über den „großen“ Bahnübergang dorthin zu gelangen. Die Vollsperrung besteht nun für etliche Wochen – laut Stadtverwaltung bis vor Weihnachten, bis zum 23. Dezember.

Lediglich Fußgänger und Radfahrer können den Teilbereich der Bergheimer Straße noch passieren und den Bahnübergang nahe des Schulzentrums wie gewohnt überqueren. Der Bahnübergang an sich ist von der Sperrung nicht betroffen, Züge können wie gewohnt rollen. Die Sperrung für den Straßenverkehr ist nötig, weil im Auftrag des Versorgers NEW Netz jene Arbeiten zur Verlegung einer neuen Wasserleitung fortgesetzt werden, die in den vergangenen Monaten schon an der Deutsch-Ritter-Allee in Elfgen und Elsen stattgefunden hatten.

Nun geht es in einem zweiten Bauabschnitt weiter, wie der Mönchengladbacher Versorger mitteilte. Gebuddelt werden soll im besagten Abschnitt der Bergheimer Straße, aber auch wieder auf der Deutsch-Ritter-Allee:

Von der Einfahrt bei Aldi aus soll die neue Trinkwassertransportleitung im Pressverfahren unter der Hammerwerks-Kreuzung hindurchgeschoben werden. Dieses Pressverfahren soll auch im Bereich des Bahnübergangs zum Einsatz kommen. Für den Rest soll die Straße aufgerissen werden.

Die Arbeiten im oberen Teil der Deutsch-Ritter-Allee hatten Anwohner und Autofahrer zuletzt lange Zeit beschäftigt – auch weil sich die Arbeiten zum Ende des vergangenen Jahres um Wochen verzögert hatten. Ein Ärgernis zum Schluss: Es dauerte vergleichsweise lang, bis die nach den Arbeiten schadhafte Fahrbahn der Deutsch-Ritter-Allee in Elsen wieder instandgesetzt wurde. Über Wochen hinweg waren Fahrer von der einen auf die andere Straßenseite ausgewichen, weil es einen Versatz im Asphalt gab.

Wer nun von der Deutsch-Ritter-Allee zur Hammerwerk-Kreuzung kommt, hat nur noch einen statt drei Fahrstreifen – und an der Kreuzung nur noch die Möglichkeit, rechts oder links abzubiegen. Sind die Schranken des Bahnübergangs gegenüber geschlossen, zeigt die Ampel bei „Grün“ für beide möglichen Richtungen Pfeile. Die Ampelschaltung bleibt, wie die Stadt erklärt, während der Bauarbeiten unverändert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort