Grevenbroich: Bau der Glückskinder-Kita in Wevelinghoven kommt zügig voran

Kindergärten in Grevenbroich : Bau der Glückskinder-Kita kommt voran

Die Tagesstätte in Wevelinghoven entsteht in Modulbauweise. Ein Highlight: Der Indoor-Matsch-Bereich.

Der Neubau für die Kindertagesstätte „Glückskinder“ in Wevelinghoven kommt zügig voran. Ein Modul nach dem anderen trifft auf der Baustelle an der Birkenstraße ein, Architekt Markus Schmale ist mit dem Baufortschritt zufrieden. Im zweiten Quartal 2020 soll die Kindertagesstätte mit fünf Gruppen für insgesamt 95 Jungen und Mädhen fertiggestellt sein. Investor für das knapp drei Millionen Euro teure Bauvorhaben ist die „Evangelische Jugend- und Familienhilfe“.

Mit mehreren Neubauten will die Stadt einen Großteil des wachsenden Bedarfs an Kita-Plätzen decken – mehrere hundert Plätze müssen in den kommenden Jahren geschaffen werden. Neben dem Kindergarten in Wevelinghoven sind neue Bauten an der Merkatorstraße nahe des Bahnhofs und in Neuenhausen geplant.

In Wevelinghoven hatten im Oktober zunächst die Erdarbeiten begonnen, nachdem die Teilbaugenehmigung dafür vorlag. „Die Stadt hat die Anträge für das Projekt zügig bearbeitet“, sagt Architekt Schmale. „Als dann auch die Baugenehmigung für den Neubau erteilt war, „sind wir sofort mit Vollgas gestartet“.

Die vorgefertigen Modulrahmen werden auf der Baustelle montiert, auf diese Weise ist ein rascher Bau möglich. Auch der Innenausbau ist bereits angelaufen. Im Februar sollen die Arbeiten an den Außenanlagen beginnen.

Das zweietagige Gebäude wird eine Fassade in Holzoptik aufweisen, alle Seiten erhalten außen liegenden Sonnenschutz. Die fünf Kita-Gruppen werden allesamt für die Betreuung auch von Unter-Dreijährige ausgelegt. Unter anderem ein Aufzug sorgt für rollstuhlgerechte Ausstattung. Ein Highlight wird im Obergeschoss ein Indoor-Wassererfahrungsbereich sein, in dem die Jungen und Mädchen auch im Winter mit Wasser, Sand und Lehm spielen, spitzen, matschen, halt Erfahrungen sammeln können.

Für die Übergangszeit bs zur Fertigstellung und Eröffnung der neuen Kindertagesstätte ist am Montag, 2. Dezember, im Pastor-Dehnert-Haus in Wevelinghoven eine Bedarfsgruppe gestartet. „Platz ist dort für maximal 20 Kinder, zwölf Plätze sind belegt“, berichtet Rita Leng, Koordinatorin für die Kitas beim Betreiber, dem Verein für Jugend- und Familienhilfe mit Sitz in Kaarst. Die Plätze in der Gruppe werden, wie der Verein erklärt, in Absprache mit der Stadt vergeben.

Das Personal für die Kindertagesstätte „Glückskinder“ in Wevelinghoven ist, wie Rita Leng erläutert, „bereits komplett“. Insgesamt 13 Mitarbeiterinnen werden die Kinder künftig betreuen.