Unfall in Grevenbroich Mann fährt Elfjährigen an und entfernt sich einfach vom Unfallort

Grevenbroich · Die Polizei sucht nach einem Mann, der einen elfjährigen Jungen in Grevenbroich mit dem Auto angefahren haben soll. Die Details des Vorfalls.

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Mann, der den Jungen angefahren hat. (Symbolbild)

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Mann, der den Jungen angefahren hat. (Symbolbild)

Foto: dpa/Silas Stein

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend, 29. November, gegen 16.45 Uhr am Kreisverkehr Venloer Straße/Bahnstraße.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein elfjähriger Fahrradfahrer aus Rommerskirchen die Venloer Straße vom Mariannenpark kommend entlang und überquerte vorschriftsmäßig die Bahnstraße. Ein aus Richtung Bahnhof kommendes Auto bemerkte den Fahrradfahrer offensichtlich zu spät und stieß mit dem Jungen zusammen, teilte die Polizei mit.

Dieser stürzte und verletzte sich dabei. Der Autofahrer sei aus dem Fahrzeug ausgestiegen, habe kurz zu dem Jungen etwas gesagt und sich anschließend mit seinem Fahrzeug entfernt.

Hierbei handelt es sich um einen Ford Fiesta, welcher von einem Mann, cirka 40-50 Jahre mit kräftiger Statur und südländischem Erscheinungsbild, gefahren worden sein soll.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Hergang machen können, sich bei der Polizei unter der 02131 300-0 zu melden.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort