1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Auf altem Bauernhof-Gelände entstehen moderne Wohnungen

Bauprojekt in Frimmersdorf : Auf altem Bauernhof-Gelände entstehen moderne Wohnungen

Der ehemalige Bauernhof der Familie Henk in Frimmersdorf ist größtenteils dem Erdboden gleich gemacht worden. An seiner Stelle werden die „Martinshöfe“ entstehen, die künftig gegenüber dem Park an der Straße „Auf dem Pesch“ architektonische Akzente setzen sollen. Bauherr ist das Unternehmen Pick Projekt; das Gesamtvolumen des Vorhabens wird mit rund acht Millionen Euro beziffert. Baubeginn soll im September, spätestens im Oktober sein.

 Die Landwirts-Familie Henk ist ausgezogen, betreibt einen neuen Hof jetzt an anderer Stelle. Die alten Wohn- und Wirtschaftsgebäude wurden in den vergangenen Monaten aufwendig entkernt, seit zwei Wochen läuft der Abriss. „Es geht gut voran“, sagt Geschäftsführer Stefan Pick. Damit meint er nicht nur die zügig fortschreitenden Abbrucharbeiten, sondern auch die Nachfrage nach den neuen Wohnungen.

Obwohl der Vertrieb offiziell erst am Dienstag begonnen hat, „spüren wir schon seit längerer Zeit ein reges Interesse“, sagt Pick. Sechs Wohnungen seien schon verkauft, obwohl noch keinerlei Werbung betrieben wurde. „Das hat sich in Frimmersdorf offensichtlich sehr schnell herumgesprochen haben, dass wir hinter der Schule etwas Neues bauen werden“, vermutet der Geschäftsführer. Besonders gefragt seien die Wohnungen, die einen Balkon in Richtung des Paradeplatzes der Schützen haben.

Geplant sind zwei Gebäude. Begonnen wird mit „Haus A“, das 13 Wohnungen bieten wird, von denen zwei als Reihenhäuser konzipiert werden. „Haus B“, das anschließend errichtet wird, ist fast ein Spiegelbild seines Vorgängers – mit dem Unterschied, dass in diesem Komplex drei Reihenhäuser geplant sind. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 66 und 104 Quadratmeter, die unterkellerten Reihenhäuser bieten eine Nutzfläche von 141 Quadratmeter. In „Haus A“ werden ausschließlich Eigentumswohnungen entstehen, für „Haus B“ verhandelt Pick zurzeit noch mit einem Komplett-Anleger, der die Wohnungen vermieten möchte.

Stefan Pick vor dem Abbrucharbeiten des alten Henk-Hofs in Frimmersdorf. Auf dem Gelände soll ein modernes Gebäude-Ensemble entstehen. Foto: Wiljo Piel

Die modernen Gebäude mit bodenhohen Fenstern werden künftig mittels Luftwärmepumpen beheizt, sie werden komplett barrierefrei sein. Zwischen den Häusern ist ein großzügiger Innenhof geplant, der mit Bäumen bepflanzt und mit Bänken ausgestattet werden soll. „Er wird eine schöne Aufenthaltsqualität bekommen“, verspricht Stefan Pick. Die Baugenehmigung der Stadt liegt vor – läuft alles nach Plan, können die beiden Gebäude spätestens Mitte 2022 bezogen werden.

(wilp)