Grevenbroich: Anwohnerin kritisiert Zustand des Neukirchener Friedhofs

Bürgermonitor : Anwohnerin kritisiert Zustand des Neukirchener Friedhofs

Elfriede Born lebt seit über 60 Jahren in Neukirchen. Regelmäßig besucht sie auf dem Friedhof das Grab ihres Mannes. Am derzeitigen Zustand der Anlage hat sie einiges zu kritisieren.

Elfriede Born kennt sich auf dem Friedhof in Neukirchen gut aus. Seit 1955 lebt sie in dem Ortsteil. Früher hat sie selbst in der Leichenhalle geputzt. In den letzten Jahren kam sie vor allem, um das Grab ihres Mannes zu besuchen. Was sie dabei sieht, gefällt ihr schon länger nicht mehr.

„Die Hecken werden nicht mehr überall geschnitten“, sagt Born. „Nur im Eingangsbereich, notgedrungen. Alles andere wird überwuchert.“ Erst am Montag sei ihr das als Beerdigungsgast wieder aufgefallen. Und es seien nicht nur die Hecken. Die Wiese werde unregelmäßig gemäht. Die Trauerhalle? Schmutzig, und meistens geschlossen.

„Gravierende Missstände liegen am Friedhof in Neukirchen nicht vor“, hält Stadtsprecher Stephan Renner dagegen. „Die Grünpflege erfolgt regelmäßig. So wird die Hecke zweimal jährlich geschnitten. Der Rasen wurde gerade erst gemäht.“ Er merkt jedoch an, dass die Kolonne für fünf Friedhöfe zuständig sei. Gerade in der Vegetationsperiode im Frühjahr sei es nicht möglich, die Friedhöfe und alle übrigen Grünanlagen in der Stadt auf einem immer gleich guten Pflegeniveau zu halten. „Teilweise wäre eine zu intensive Grünpflege auch kontraproduktiv für die Pflanzenwelt“, sagt er.

Auch den Vorwurf einer schmutzigen Trauerhalle will Renner nicht auf sich sitzen lassen. „Sie wird, einschließlich der tagsüber allgemein zugänglichen Toiletten, regelmäßig gereinigt, auch kurz vor jeder Trauerfeier“, sagt er. Die Trauerhalle werden selten genutzt, zuletzt Ende April. Das liege aber an einer veränderten Bestattungskultur, nicht am Zustand der Räumlichkeiten.

Vielleicht kommt es auf Dauer dennoch zu einer Versöhnung mit Elfriede Born. Die Stadt will den Pflegeaufwand auf den Friedhöfen verringern. Das könnte auch das Hecken-Problem in Neukirchen lösen.

Sie haben ein Anliegen? Auf folgenden Wegen können Sie uns erreichen: Am schnellsten geht’s per Anruf unter 02181 69516. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail, Stichwort „Bürgermonitor“, an grevenbroich@ngz-online.de. Gern können Sie einen Brief schreiben an die NGZ, Am Südwall 16, 41515 Grevenbroich.

Mehr von RP ONLINE