Grevenbroich: Alkoholisierter Jaguar-Fahrer verursacht einen Unfall auf der Kolpingstraße

Unfall in Grevenbroich : Jaguar-Fahrer rast in zwei geparkte Pkw

Ein 27-jähriger Jaguar-Fahrer muss sich in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Mit seinem Jaguar muss ein 27-jähriger Grevenbroicher laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss am Sonntag gegen 2.20 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Kolpingstraße verursacht haben. Er prallte zunächst wegen des Tempos mit seinem Jaguar auf eine Gehwegkante und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei den Unfall schildert. Der Jaguar schleuderte dann auf die linke Fahrbahnseite, wo er gegen zwei am Fahrbahnrand geparkte Pkw prallte. „Durch die enorme Restenergie rutschte das Auto des Verursachers in eine gegenüber gelegene Hauseinfahrt“, schreibt die Polizei. Der Autofahrer blieb unverletzt. Alle drei Pkw seien nicht mehr fahrbereit gewesen. Der 27-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE