Goldhochzeit in Kapellen: Beim Sport lernten sich Erika und Günter kennen.

Goldhochzeit in Kapellen : Sportliches Ehepaar lernte sich in der Turnhalle kennen

Günter und Erika Teubert feiern am heutigen Montag Goldhochzeit.

Am 30. Dezember 1959 gaben sich Günter und Erika Teubert in Düsseldorf das Ja-Wort. Den kirchlichen Segen erhielten sie am selben Tag in der evangelischen Petrus-Kirche in Unterrath. Ihre Goldene Hochzeit werden die beiden Kapellener in Wallgau im Allgäu feiern. Die Verbundenheit zur Turn- und Sportvereinigung Düsseldorf zieht sich durch ihr gemeinsames Leben. Noch heute halten sie sich vier Mal in der Woche fit.

Günter Teubert (80) wurde in Breslau geboren. Mit seiner Familie floh er nach Bayern, 1952 folgte der Umzug nach Düsseldorf. Teubert erlernte das Dreher-Handwerk, studierte später Maschinenbau und arbeitete bis zur seiner Pensionierung bei der SMS-Group. Erika Teubert (72) wurde in Rensberg in Schleswig Holstein geboren, zog mit ihrer Familie nach Düsseldorf und besuchte dort die Realschule. Im Anschluss erlernte sie an der Fachschule für Sozialpädagogik den Beruf der Erzieherin. Da beide sportlich schon immer sehr aktiv waren, lernten sich sich in einer Turnhalle kennen. Erika Teubert war erfolgreich als Leichtathletin, die insgesamt zehn deutsche Meisterschaften gewann. „Noch bis 2018 hat sie den Rekord im Schleuderball gehalten. Immerhin 40 Jahre lang“, erzählt der Jubilar, der lange Vorstand des TuS 1895 war. Beide fungierten als Übungsleiter und leiten noch heute Kinder und Erwachsene zum Sport an.

1970 wurde Tochter Kathrin geboren, die mit ihrem Ehemann Jürgen in Düsseldorf lebt. 1979 zog die Familie nach Kapellen, wo sie einen guten Kontakt zu den Nachbarn pflegen. Die Jubilarin arbeitete als Erzieherin, bis sie mit 57 in Altersteilzeit ging. Auch die Urlaube verbrachte das Paar meist sportlich. Teuberts reisten nach Nepal, machten ein Everest-Tracking und bestiegen 4000er-Gipfel. Die Leidenschaft des Jubilars galt ebenfalls der Leichtathletik. Noch heute hält er sich beim TuS fit und fährt zu Trainingszwecken regelmäßig mit dem Fahrrad die Vollrather Höhe hoch. Den Urlaub im Allgäu wollen sie entspannt zu zweit verbringen – aber immer in Bewegung.