1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Gladbach kickt gegen Duisburg im Kapellener Stadion

Grevenbroich : Gladbach kickt gegen Duisburg im Kapellener Stadion

Es wird die vielleicht größte Zuschauerkulisse in der Geschichte des Grevenbroicher Fußballs: Am Samstag, 3. September, treffen im Erftstadion die Profi-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und des MSV Duisburg aufeinander.

Beide Teams bestreiten das Jubiläumsspiel anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SC Kapellen. Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen, die Verantwortlichen rechnen mit einem vielleicht sogar ausverkauften Stadion.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir von beiden Teams die Zusage erhalten haben", freut sich SC-Chef Josef Breuer: "Wir können allen Fußballfans in Grevenbroich damit eine Veranstaltung der Extraklasse bieten." Sowohl die erste als auch die zweite Bundesliga hat am ersten September-Wochenende spielfrei, da die Nationalelf am Abend vorher "auf Schalke" gegen Österreich in der EM-Qualifikation im Einsatz ist. Beide Teams nutzen deshalb die Partie in Kapellen, um im Spiel-Rhythmus zu bleiben. "Sowohl die Borussia als auch der MSV werden mit ihrer Profi-Mannschaft antreten", so Josef Breuer, "das haben wir uns vertraglich zusichern lassen."

Geplant wird die Veranstaltung von Organisator Marc Pesch. Er ist in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Stadt seit einigen Wochen mit der Vorbereitung beschäftigt. "Wichtig wird es vor allem sein, den Verkehr in den Griff zu bekommen", sagt er: "Wir werden auch außerhalb von Kapellen Parkmöglichkeiten und einen Shuttle-Busservice anbieten."

Weit über 100 Ehrenamtler und Helfer hat der SCK im Einsatz, um die Organisation bewältigen zu können. "Gastronomie, Ordnerdienst, Parkplatz-Einweiser, für alles muss gesorgt sein", so Pesch. Nach dem sportlichen Highlight gibt es für die Fußball-Fans und Besucher die "After-Match-Party" mit Live-Musik. "Wir wissen natürlich, dass die Partie am Grevenbroicher Kirmessamstag stattfindet", sagt SC-Chef Josef Breuer, "das war aber terminlich nicht anders machbar." Pünktlich zum Fackelzug in Grevenbroich sei die Veranstaltung im Erftstadion aber beendet.

Der Vorstand des SC Kapellen empfiehlt den Fans, sich Tickets im Vorverkauf zu sichern. "Schließlich ist das Erftstadion keine Bundesliga-Arena. Wir haben nur eine begrenzte Kapazität", sagt Marc Pesch.

Hier geht's zu unserem Borussia-Special.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bundesliga 11/12: Gladbach startet in die Saison

(NGZ)