1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Gewerbepark im Juni fertig

Grevenbroich : Gewerbepark im Juni fertig

Sieben Mieter beziehen im Sommer die ehemalige Wirichs-Halle, darunter ein Fitness-Studio, ein Schreiner, ein Logistiker und Dienstleister. Zurzeit wird das Objekt saniert; auch der benachbarte TÜV wird 2013 erweitert.

Handwerker machen die ehemalige Wirichs-Halle fit: Für ein neues Fitness-Studio werden große Fenster in einige Wände eingesetzt. Weitere sechs Parteien — darunter ein Logistiker, ein Schreiner und Dienstleister — werden spätestens im Sommer ihre Räume in dem neuen Gewerbepark beziehen. Investor Uwe Beyer (47) ist zufrieden: "Das Objekt ist vollkommen vermietet. Das klappte schneller, als wir gedacht haben." Jetzt werde noch überlegt, das Gewerbeobjekt mit einem neuen Namen zu versehen.

Noch verweisen die abblätternden Buchstaben auf dem roten Dach auf "Wirichs Palace": Seit mehr als zehn Jahren steht der frühere Baumarkt an der Bergheimer Straße leer. Danach wurde die 3000 Quadratmeter große Halle unter anderem für Musik- und Tanzveranstaltungen genutzt. Andere Pläne scheiterten an Investorenmangel: Dazu gehörten Ideen für eine Bowlingbahn, ein Indoor-Spielplatz, ein Möbelhaus, eine Sportanlage oder eine Auto-Großanlage.

Seit zehn Jahren Brache

Im Sommer 2011 zeichnete sich die Wende von der Brache zur Adresse für neue Firmen ab: Der bisherige Besitzer, die Metro Group Asset Management GmbH, veräußerte das Objekt nach intensiven Verhandlungen. Unter mehreren Interessenten erhielt der Grevenbroicher Uwe Beyer den Zuschlag. Weder über die Höhe des Kaufpreises noch über die der Investitionskosten will Beyer sprechen, doch er macht klar: "Wir haben hier viel Geld in die Hand genommen." Sein Plan, der bereits zu erkennen ist: die Halle in unterschiedliche Parzellen aufzuteilen und diese einzeln, individuell auf den jeweiligen Mieter zugeschnitten, anzubieten. Seit August 2011 sei an den Plänen gearbeitet worden, zum Jahresende haben die Umbauten und die Herrichtung des Areals begonnen. Spätestens im Juni, Juli soll der Gewerbepark genutzt werden können. Beyer glaubt an das Potenzial dieses Standorts: wegen der Nähe zur City und wegen der guten Erreichbarkeit Grevenbroichs über die Autobahnen.

Auch die städtischen Wirtschaftsförderer Ulrich Held und Carina Lucas sind mit der neuen Nutzung zufrieden. "Der neue Gewerbepark stellt eine Verbesserung des Angebots in Grevenbroich dar und bedeutet zudem eine Aufwertung der Bergheimer Straße", betont Ulrich Held gegenüber unserer Zeitung.

Direkt neben dem Wirichs-Areal soll 2013 gebaut werden: Die Prüfstelle des TÜV Rheinland wird erweitert. Das Gebäude wird komplett entkernt, nach energetischen Standards saniert und mit einer neuen Fassade versehen.

(NGZ)