Gefällte Bäume in der Grevenboicher Südstadt noch nicht ersetzt

Natur in Grevenbroich : Gefällte Bäume sind noch nicht ersetzt

Der Südstädter Claus Schäfer pocht auf Nachpflanzungen an der Kolpingstraße.

Die Anpflanzung mehrerer Bäume an der Kolpingstraße mahnt der Südstädter Claus Schäfer an. Vor einigen Jahren seien entlang der Straße insgesamt sechs Bäume gefällt, seitdem nicht aber durch neue Bäume ersetzt worden. Grund für die Fällaktion von mehreren Bäumen waren, wie die Stadt erläutert, Großtransporte für Hydro in den Jahren ab 2012/2013. Die Bäume mussten fallen, weil sonst der Platz für die Transporte nicht gereicht hätte. „Eine Nachpflanzung auf Kosten des verursachenden Unternehmens ist vorgesehen“, erklärt Stadtsprecher Stephan Renner.

Claus Schäfer, der UWG-Mitglied ist, fragt sich nun, wo die neuen Bäume denn nach so langer Zeit bleiben, warum bislang nicht nachgepflanzt wurde. „In diesem Monat feiern wir in der Südstadt unser Schützenfest. Nicht nur ich finde es sehr schade, dass die Besucher immer noch an solchen tristen Baumscheiben vorbei gehen müssen“, erklärt Schäfer. „Bereits im Januar dieses Jahres hatte ich Kontakt zur Stadt aufgenommen“, berichtet er. Die Stadtbetriebe hätten ihn informiert, dass es wohl noch eine weitere Großlieferung geben werde, sie würden sich über den Stand der Nachlieferung und der Anpflanzung informieren.

Claus Schäfer fordert, endlich Bäume nachzupflanzen. Foto: Dieter Staniek

Als nichts geschah, hakte Claus Schäfer nochmals im April nach. „Ich finde es schlimm, dass ich bis jetzt auf meine Mail keine Antwort erhalte habe“, sagte er am Dienstag. „Wir haben nicht so viele Bäume in der Südstadt, durch Bauvorhaben wurden zudem einige gefällt“, erklärt er. Fünf der nun fehlenden Bäume hätten auf Baumscheiben der Fahrbahnverengungen entlang der Kolpingstraße zwischen Bischof-Nettekovenstraße und Neuenhausener Straße gestanden. Ein sechster stand zwischen den Einmündungen der von-Bodelschwingh-Straße und des Herkenbuscher Wegs.

„Herr Schäfer wird selbstverständlich eine Antwort erhalten“, sagt im Rathaus Stadtsprecher Renner auf Anfrage unserer Redaktion. „Die Schwertransporte sind noch nicht abgeschlossen, vorher macht es keinen Sinn, neue Bäume zu pflanzen. Wir werden nachfragen, wann die Lieferungen beendet sind“, erklärt Stephan Renner.

Mehr von RP ONLINE