1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Fünf Fakten aus Grevenbroich: Das sind die Aufgaben einer Rendantur

Fünf Fakten aus Grevenbroich : Das sind die Aufgaben einer Rendantur

Auf drei Etagen des Sparkassenturm an der Karl-Oberbach-Straße residiert ab sofort die Rendantur West des Erzbistums Köln. 75 Spezialisten für das Finanz- und Rechnungswesen, für Personal- und allgemeine Verwaltung sind hierhin umgezogen. Aber was sind überhaupt die Aufgaben einer Rendantur?

1. Auftrag Die Regionalrendantur West ist neben der Behindertenseelsorge, der Ehe-, Familien- und Lebensberatung, der Notfallseelsorge, dem Schulreferat und der Telefon-Seelsorge eine Einrichtung in der Trägerschaft des Verbands der katholischen Kirchengemeinden im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss. Die Regionalrendantur West ist im Auftragsverhältnis für die Vermögensverwaltung der Kirchengemeinden und Kirchengemeindeverbände im Rhein-Kreis Neuss und Rhein-Erft-Kreis zuständig, somit für das Finanz- und Rechnungswesen, die Personal- sowie allgemeine Verwaltung ihrer Mandanten.

2. Einzugsgebiet Der regionale Zuständigkeitsbereich erstreckt sich von Wesseling bis Kaarst/Büttgen und Meerbusch/Büderich.

3. Personal Die Aufgaben werden von 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erledigt.

4. Mandanten Die Regionalrendantur West betreut insgesamt 26 Kirchengemeindeverbände und 140 Kirchengemeinden. Der Prozess der Zusammenlegung wurde bereits 2015 im Rahmen des Projekts „Neue Wege in Pastoral und Verwaltung“ initiiert. Die Anzahl der Rendanturen wurde bistumsweit von 13 auf 4 Regionalrendanturen zusammengefasst, die nach Himmelrichtungen benannt wurden: Nord, Mitte-Ost, Süd und West.

5. Leitung Leiter der Regionalrendantur West ist Gerd Klasen, Er leitete seit 2000 die Rendantur Erftstadt-Gymnich. Im Rahmen der Fusion der Rendanturen Erftstadt-Gymnich und Bergheim wurde Klasen im Jahr 2009 Leiter der neuen Rendantur Bergheim und führte seit dem Jahr 2016 in Personalunion zusätzlich die Mitarbeiter der Rendantur Neuss.