1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Früherer FC-Profi besucht seine Fans

Grevenbroich : Früherer FC-Profi besucht seine Fans

Anders Giske, früher Kapitän der norwegischen Fußball-Nationalmannschaft, war Gast beim Fan-Talk des 1.FC Köln-Fanklubs "Jetzt erst recht 2007". Der einstige Verteidiger des 1. FC Köln sprach auch über die Frauenfußball-WM. Seine Tochter Madeleine gehört zum norwegischen Kader.

Anders Giske beeindruckt seine Zuhörer mit skandinavischer Gelassenheit. Der ehemalige Fußball-Bundesligaprofi des 1. FC Köln, der auch Kapitän der norwegischen Nationalmannschaft war, sitzt in der Gaststätte Jägerhof und beantwortet so gut wie jede Frage mit einem freundlichen Lächeln — und jeder Menge Geduld. Dort war der 51-Jährige nun zu Gast beim Fan-Talk des Grevenbroicher 1. FC-Köln-Fanklubs "Jetzt erst recht 2007". Doch nicht nur die Zeit im Trikot des Kölner Bundesligisten war Thema des Abends. Anders Giske sprach auch über die Frauenfußball-Weltmeisterschaft.

Seine Tochter Madeleine (23) ist seit fünf Jahren norwegische Nationalspielerin. "Sie ist begeistert von der Euphorie, die rund um die Frauen-WM in Deutschland herrscht. Und sie beeindruckt die tolle Stimmung in den Stadien", sagt Giske. Zu den Titelfavoriten zählt der 217-malige Bundesligaspieler die deutsche Mannschaft. "Sie sind zwar nicht so gut ins Turnier gekommen, haben aber gewonnen und sich spielerisch gesteigert", meint er.

Die Fanklub-Mitglieder wollten natürlich auch über Giskes Zeit beim 1. FC Köln reden, und wie er die Mannschaft aktuell einschätzt. Im Fokus: der neue Kölner Trainer Stale Solbakken — ebenfalls ein Norweger. "Ich kenne ihn vor allem als Spieler. Da war er ein super Typ", sagt Giske. "Als Trainer war er bislang sehr erfolgreich. Ich glaube, dass es in Köln passt."

Anders Giske selbst war 1989 im zweiten Anlauf in die Domstadt gekommen. Bereits 1983 hatte er dort ein Probetraining absolviert, bekam dann allerdings keinen Vertrag angeboten. Daraufhin heuerte er beim 1. FC Nürnberg an. 1989 wechselte er dann doch noch nach Köln. Der 1.FC war damals ein Topklub und gerade Vize-Meister geworden.

Der Fanklub "Jetzt erst recht 2007" richtet mehrmals im Jahr einen Fan-Talk aus. Als einer der nächsten Gäste soll Claus Horstmann, der Geschäftsführer des 1. FC Köln, kommen. "Wir sind guter Dinge, dass es nach der Sommerpause klappt", sagt Frank Schneeweiß vom Fanklub.

(NGZ)