1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Frimmersdorfer feiern mit Andreas und Astrid Behr

Grevenbroich : Frimmersdorfer feiern mit Andreas und Astrid Behr

Natürlich ist es ob der Personalstärke eine Herausforderung für den Jägerzug "Blattschuss". Sieben Mitglieder hat dieser – und jedes von ihnen hat im Königszug "stramm ze donn".

Natürlich ist es ob der Personalstärke eine Herausforderung für den Jägerzug "Blattschuss". Sieben Mitglieder hat dieser — und jedes von ihnen hat im Königszug "stramm ze donn".

Denn als ein königsfreies Jahr in Frimmersdorf drohte, sprang der Jägerzug in die Bresche. Rasch war klar: Andreas Behr wird Majestät, und der Jägerzug tatkräftig mit anpacken. Das Königspaar Andreas und Astrid Behr wird dabei nicht nur als erste Regenten aus den "Blattschuss-Reihen" in die Chronik der Frimmersdorfer Schützen eingehen, sondern auch als ein "Jubiläumspaar": Sie sind das 75. Königspaar in der 99-jährigen Geschichte des Bürgervereins Frimmersdorf.

Der Immobilienmakler und seine Frau leben seit 1997 gemeinsam in Frimmersdorf. Längst sind die aus Neurath stammende Mitarbeiterin der Arbeitsagentur und der gebürtige Wevelinghovener im Ort fest verwurzelt. Astrid Behr kennt das Schützenwesen in Frimmersdorf über ihren Vater bereits seit Jahrzehnten, ihr Ehemann ist in Wevelinghoven auch im Jägerzug "Torschützen" aktiv.

Zuletzt machte der Immobilienmakler jedoch nicht nur als König von Neurath von sich Reden, sondern weil er einem bislang verhinderten Torschützen eine neue Bleibe besorgte: Luuk de Jong, dem noch torlosen neuen Stürmerstar von Borussia Mönchengladbach. Die Residenz von Andreas und Astrid Behr steht auf dem ehemaligen Bauernhof der Familie Schmitz (heute: Familie Klein) an der Frankenstraße. Mit Vorfreude blickt das Königspaar bereits auf den bevorstehenden Höhepunkt seiner Regentschaft.

In diesem Jahr sind in Frimmersdorf aber auch die Kleinen ganz groß. Denn die "Kleinen Strolche" begehen ein Jubiläum. Vor 50 Jahren marschierten Kinder aus der Tageseinrichtung beim Schützenfest in Frimmersdorf erstmals mit. Seither ist dies eine feste Tradition im Ort — und viele der einstmals jungen Heimatfest-Neulinge sind inzwischen längst gestandene Schützen. Das Kindergartenschützenregiment ist eine perfekte Kopie des großen Regiments und in dieser Form einzigartig im Rhein-Kreis Neuss. In diesem Jahr stellen Fabian Hermann und Aleyna Ceyhan das Kindergarten-Königspaar.

(NGZ/rl)