1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Freizeitpark "Bobbolandia" lässt Wespennester beseitigen

Grevenbroich : Freizeitpark "Bobbolandia" lässt Wespennester beseitigen

Der Freizeitpark "Bobbolandia" hat gestern vorsorglich geschlossen, um zwei Wespennester von einem Fachmann beseitigen zu lassen. Das bestätigte Thomas Glisin, der neben seiner Frau Klaudija sowie Kai Fischer zum Investoren-Trio des Outdoor-Spielplatzes auf dem ehemaligen Wellenfreibadgelände in Neurath gehört. "Wir haben die Wespennester unter den Holzlatten am Gebäude sowie im Boden auf dem Gelände gefunden", sagt Glisin. Der Fachmann hat die Tiere dann umgesiedelt. Zum Glück habe es sich um eine Art gehandelt, bei der dies erlaubt sei.

In den vergangenen Tagen hatten Besucher darauf hingewiesen, dass auf dem Gelände viele Wespen unterwegs waren. Das Bobbolandia-Team betrieb Ursachenforschung und fand gestern die beiden Nester. Als Vorsichtsmaßnahme entschied sich das Team, den Park während der Umsiedlung der Tiere zu schließen. "Wir haben unseren Gästen als Entschädigung Gutscheine für einen weiteren Besuch in Bobbolandia angeboten", sagt Glisin. Die Sicherheit gehe vor. Nun sei das Wespenproblem gelöst.

Generell ziehen die Bobbolandia-Macher eine positive Bilanz für ihren Start in Grevenbroich. "Wir sind sehr zufrieden", sagt Glisin. Am vergangenen Sonntag zum Beispiel sei der bisherige Besucherrekord mit 1700 Gästen aufgestellt worden. Um bei strahlendem Sonnenschein in Zukunft mehr Schattenplätze anbieten zu können, wurden inzwischen weitere Pagodenpavillons geordert.

Erste Pläne für die Zeit nach der Hauptsaison stehen ebenfalls schon. "Im Oktober soll der Haupteingang wieder durch das Gebäude verlaufen", sagt Glisin. Der Eingang war zuvor rund 30 Meter nach links verlegt worden und führt momentan durch ein mit einem Kassenhäuschen versehenes Tor. Der Grund für die Maßnahme: Mit Kinder- oder Bollerwagen war es schwierig, die Stufen am alten Haupteingang hinunterzukommen. Dort soll im Herbst eine Art Rampe entstehen, die für Abhilfe sorgt.

  • Mit Maske und Abstand, negativem Testergebnis
    Freizeitparks in Corona-Zeiten : Heide Park Soltau öffnet als erster Freizeitpark - wann folgt NRW?
  • Der Europa-Park in Rust darf ab
    Deutschlands größter Freizeitpark : Europa-Park öffnet am Freitag wieder für Besucher
  • Die Raupen marschieren zum Fressen gemeinsam
    Gefährliche Raupen in Leichlingen : Die Stadt warnt vorm Eichenprozessionsspinner

Auch weitere Maßnahmen sind bereits geplant. So werde zum Beispiel darüber nachgedacht, zwei weitere Spielgeräte anzuschaffen. Bleibt es auch in der zweiten Saison bei den guten Besucherzahlen, könnte Bobbolandia sogar noch vergrößert werden. Zunächst wurden rund 48 000 Quadratmeter als Outdoor-Spielplatz hergerichtet, weitere knapp 18 000 Quadratmeter stehen als Reserve bereit. Dort könnte Bobbolandia folglich noch wachsen. Insgesamt haben Kai Fischer sowie Klaudija und Thomas Glisin rund 1,2 Millionen Euro in den Freizeitpark mit rund 20 verschiedenen Groß-Attraktionen für Kinder investiert.

Etwas nachgerüstet hat Bobbolandia bereits im vergangenen Monat. Zunächst wurde ein weiteres zwölf mal zwölf Meter großes "Wasser-Gelkissen" zum Spielen befüllt, zum anderen wurde das Becken für die Kinder-Tretboote ("Power-Paddler") mit einer Sandfilteranlage ausgestattet,

(NGZ)