1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Festivals, Kneipen-Bummel und Wirte-Fest fürs nächste Jahr geplant

Grevenbroich : Festivals, Kneipen-Bummel und Wirte-Fest fürs nächste Jahr geplant

Heute hat sie zum ersten "Grevenbroicher Wettmotzen" auf den Marktplatz eingeladen. Ab 18 Uhr kann sich jeder, der Lust hat, mal jenseits von Facebook öffentlich über seine Stadt aufregen. "Mal sehen, ob überhaupt jemand kommt", meint Jennifer Goergens, die den Aufruf auch ein wenig aus Frust gestartet hat. "Mich ärgert es maßlos, dass in den sozialen Netzwerken in epischer Breite darüber gemault wird, dass in Grevenbroich angeblich nichts los sei. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall", sagt die Veranstalterin: "Vor allem in der Innenstadt, vom Café Kultus bis hin zum Museum, gibt es ein tolles Angebot - es muss nur wahrgenommen werden."

Die Grevenbroicherin mischt seit dem vergangenen Jahr selbst in der Szene mit und hat etliche Aktionen ins Leben gerufen, um mehr Schwung in die City zu bringen. Das will sie fortsetzen: Soeben hat Goergens ihr Programm für 2017 abgeschlossen. Ganz vorne an steht das Festival "Rock this town", das am 8. Juli auf dem Stadtstrand "Evita Beach" über die Bühne gehen soll. "14 Bands haben sich bereits für das Sommer-Spektakel angemeldet", schildert Jennifer Goergens. Nach Karneval will sie eine Auswahl vornehmen, um dem Publikum ein breites musikalisches Spektrum bieten zu können. Anders als in diesem Jahr wird "Rock this town" aber kein Wettbewerb, sondern ein reines Musik-Festival sein.

Abgeschlossen sind auch die Vorbereitungen für ein Wirte-Fest mit heimischen Gastronomen, das am 20. Mai ab 18 Uhr auf dem Grevenbroicher Marktplatz über die Bühne gehen wird. Mehre Gastwirte wollen daran teilnehmen und die Besucher mit kühlen Getränken und Gegrilltem verwöhnen. "Dazu wird es reichlich Live-Musik geben", sagt Jennifer Goergens. Vier Bands werden auf einer Bühne auftreten und bis um 2 Uhr in der Frühe für Stimmung sorgen - eine Ausnahmegenehmigung dafür hat die Veranstalterin bereits in der Tasche.

  • Am 26. September 2021 wählen die
    Kandidaten, Entwicklungen, Ergebnisse : CDU-Kandidaten liegen im Rhein-Kreis Neuss derzeit vorne
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Grevenbroich wissen müssen
  • Seit Pandemie-Beginn wurden im Rhein-Kreis Neuss
    365 Todesopfer im Rhein-Kreis Neuss : 60-Jähriger stirbt an Folgen einer Corona-Infektion

Darüber hinaus plant Goergens - gemeinsam mit Robert Jordan vom Stadtmarketing und Alexander Walter von "Comstylz Marketing" - für den 7. Oktober eine Neuauflage des musikalischen Kneipenbummels "GV Live Music Night". "In diesem Jahr ist die Veranstaltung gut angekommen. Einige hundert Grevenbroicher waren unterwegs, um Bands in sieben Gaststätten und Cafés zu erleben", sagt Jennifer Goergens. Im nächsten Jahr soll die Musiknacht sogar noch etwas größer ausfallen. "Es liegen schon einige Bewerbungen vor."

In den Sommermonaten plant die Grevenbroicherin gemeinsam mit dem "Niederrhein Dub Consortium" mehrere karibische Reggae-Nächte auf dem Gelände von "Evita Beach". Auch Benefiz-Veranstaltungen für die Tafel und die Aktion "Grevenbroich packt an" sind in Vorbereitung. Nicht zuletzt überlegt Jennifer Goergens, wie der Marktplatz attraktiver für junge Leute gemacht werden kann. "Es kann nicht sein, dass die Jugendlichen nur auf der Rathaus- oder der Kirchentreppe abhängen und Alcopops konsumieren. Es muss ihnen dort auch etwas angeboten werden."

(wilp)