1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Fernwärmeleitung in Neurath geplatzt

Grevenbroich : Fernwärmeleitung in Neurath geplatzt

Die Anwohner der Gürather Straße in Neurath sind zurzeit ohne Heizung. Am späten Mittwochnachmittag ist eine unterirdisch verlegte Fernwärmeleitung geplatzt. RWE hat ein Fachunternehmen mit der Reparatur beauftragt.

Der Schaden soll voraussichtlich im Laufe des Donnerstages behoben werden.

Gegen 16.30 Uhr trat heißer Dampf aus dem Asphalt der Gürather Straße. Anwohner verständigten die Feuerwehr, die Hauptwache und der Löschzug Frimmersdorf-Neurath rückten aus. "Ein Strang der Fernwärmeleitung war undicht geworden", schildert Guido Steffen, Sprecher von RWE Power das Problem. Die Anwohner, die über diesen Strang versorgt werden, hätten vorerst keine Heizung. "Das bedauern wir, vor allem bei den jetzigen Temperaturen", sagt Steffen: "Es wurden sofort Instandsetzungsmaßnahmen eingeleitet — die Straße muss aufgebrochen, das Rohr ausgetauscht werden." Der Schaden könne voraussichtlich im Laufe des morgigen Tages behoben werden. Bis dahin bleibt die Gürather Straße gesperrt.

Wie viele Neurather von der geplatzten Leitung betroffen sind, war am Abend noch unbekannt. RWE bemühe sich laut Steffen darum, die Anwohner mit elektrischen Heizkörpern zu versorgen.

(wilp)