1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Feierabendmarkt in Grevenbroich: Fans feiern Neuauflage des Events

Veranstaltung in Grevenbroich : Feierabendmarkt-Fans feiern die Neuauflage des Events

Es war die erste größere Veranstaltung nach langer Corona-Pause in der Innenstadt. Was Besuchern geboten wurde und wie es mit dem Feierabendmarkt weitergeht.

In der Innenstadt war am Mittwochabend deutlich mehr los als sonst: Die erste Veranstaltung nach der langen Corona-Zwangspause hat zahlreiche Besucher insbesondere auf den Marktplatz gezogen. Der Stadtmarketing-Verein um Andrea Istas hatte zum ersten Feierabendmarkt des Jahres eingeladen – viele Grevenbroicher folgten dem Aufruf und besuchten die Schlemmermeile.

Bei der Premiere 2021 handelte es sich allerdings um eine abgespeckte Variante des Marktes, der als Spezialmarkt deklariert war und ohne Livemusik stattfinden musste. Auch die Zahl der Aussteller war reduziert: Sechs Aussteller boten Speisen an, darunter Flammkuchen, Burger, Currywurst und Süßigkeiten teils in besonders feinen und liebevoll hergerichteten Variationen. Zwei Aussteller boten Getränke. Darüber hinaus waren die Cafés Kultus und Extrablatt Teil der Veranstaltung, die bereits gegen 17.30 Uhr außergewöhnlich gut besucht war.

Normalerweise sind es zwischen zehn und 13 Anbieter, bei denen es Speisen und Getränke gibt. Für die folgenden Feierabendmarkt-Termine stellt Andrea Istas auch eine höhere Zahl an Buden in Aussicht. „Livemusik soll es ab September geben“, sagte sie. Dann soll die „Kultus Open Air Lounge“ aktiviert werden. Das Gros der Besucher soll sich am Abend an die Corona-Hygiene- und Sicherheitsregeln gehalten haben. „Auch bei älteren Besuchern hat das mit der Luca-App gut funktioniert“, sagte Organisatorin Istas. Der nächste Markt ist für den 18. August geplant, weitere folgen im September.

(cka)