Grevenbroich: Erster Unfall am neuen Stoppschild in Wevelinghoven an der L 361

Grevenbroich : Erster Unfall am neuen Stoppschild in Wevelinghoven an der L 361

Ein neues Stoppschild - und schon hat es gekracht: Gestern Morgen gab es den ersten Unfall nach Änderung der Vorfahrtsregelung an der Einfahrt von der Landstraße 69 auf die Landstraße 361 (Umgehungsstraße Wevelinghoven) an der Adresse Zehnstraße. "Das habe ich vorausgesehen, und es wird da auch bestimmt noch öfter zu Unfällen kommen", befürchtet Anwohner Uwe Holl. Die Änderung der Vorfahrtsregelung ist Teil der Großumleitung für die Baumaßnahme an der Landstraße 142 in Langwaden.

Gestern Morgen kam es laut Polizei um 7.50 Uhr zum ersten Unfall am neuen Stoppschild, wobei eine 53-jährige Pkw-Fahrerin leicht verletzt wurde. Eine 40-jährige Autofahrerin hat laut Einschätzung der Polizei das neue Stoppschild missachtet. Als sie auf die L 361 einbog, kollidierte sie mit dem Pkw der 53-Jährigen. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang zur Vorsicht: "Es ist immer fatal, wenn beim Autofahren ein Automatismus eintritt", sagt Polizeisprecherin Daniela Dässel.

Uwe Holl, der die Einmündungsstelle gleich zweimal täglich befährt, wenn er sein Kind zur Schule bringt und wieder abholt, hatte sich selbst dabei ertappt, das neue Stoppschuld beim ersten Mal beinahe übersehen zu haben: "Da sind zwar gelbe Linien auf der Fahrbahn, und eigentlich müsste man gewarnt sein. Aber alle, die die Stelle zu kennen glauben und immer wieder daher fahren, sind einfach nicht darauf eingestellt, dass die Vorfahrt plötzlich geändert worden ist", beobachtet der Bürger. Er befürchte nun, dass er es von seinem nur wenige Meter entfernten Wohnhaus aus, am Stoppschild "immer wieder krachen hören wird".

Der Anwohner kritisiert zudem generell die Umleitungsplanung der Stadt, die er wörtlich als "so einen Blödsinn" tituliert. Gemeint ist neben der geänderten Vorfahrt an der Einmündung Landstraße 69 auf die Landstraße 361 auch die weitläufige Umleitung, die unter anderem durch den Ortseil Barrenstein entlang der Kreisstraße 31 führt.

(von)
Mehr von RP ONLINE