1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Erster Dampf über dem neuen Kraftwerksblock

Grevenbroich : Erster Dampf über dem neuen Kraftwerksblock

Mit dem Start der Zündölbrenner wurde das Herzstück des 1100-Megawatt-Blocks "Gustav" jetzt für die künftige Dampfproduktion vorbereitet. Ein Meilenstein beim Bau des neuen Kraftwerks: Damit geht die Inbetriebnahme der BoA in Neurath in die "heiße Phase".

"Für die Versorgung der Turbine mit der nötigen Energie muss der Kessel bei Volllast 2870 Tonnen Dampf pro Stunde mit einer Temperatur von 600 Grad Celsius erzeugen", erklärt Baustellenleiter Manfred Hensel. Dazu wurden 900 Kilometer Heizrohre montiert, die gesamte Heizfläche beträgt rund 146 000 Quadratmeter — das entspricht etwa der Größe von 20 Fußballfeldern.

"Jetzt muss der Kessel zeigen, dass er den enormen Anforderungen für einen Leistungsbetrieb gewachsen ist", sagt Hensel. Dazu wird das in den Rohrleitungen eingefüllte Wasser langsam erwärmt und verdampft. Der Dampf wird nicht über die Turbine, sondern direkt in den so genannten Kondensator gefahren, um die Wärme an den Kühlwasserkreislauf abzugeben. Dadurch können sich bereits erste Dampfschwaden über dem Kühlturm zeigen.

Das erste Braunkohlenfeuer im Kessel soll Ende April, Anfang Mai gezündet werden.

(NGZ)