1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Ersatz für "Wesentlich" gesucht

Grevenbroich : Ersatz für "Wesentlich" gesucht

Kurz vor dem großen Konzert "Rock meets Classic" muss Robert Jordan vom Grevenbroicher Stadtmarketing neu planen. Saskia Diepold, Frontfrau der Grevenbroicher Band "Wesentlich", ist schwanger und muss der Bühne fern bleiben – damit fällt der Auftritt der Gruppe flach.

Kurz vor dem großen Konzert "Rock meets Classic" muss Robert Jordan vom Grevenbroicher Stadtmarketing neu planen. Saskia Diepold, Frontfrau der Grevenbroicher Band "Wesentlich", ist schwanger und muss der Bühne fern bleiben — damit fällt der Auftritt der Gruppe flach.

"Wir suchen nach einer Alternative", erklärt Jordan. Verhandelt wird zurzeit mit dem Grevenbroicher Musiker Tobias Lessnow, der momentan an seinem zweiten Solo-Album (Titel: "Good things Café") feilt. Eine weitere Option: die blinde Liedermacherin Andrea Eberl, die vor kurzem von Köln nach Grevenbroich gezogen ist. "Beide Interpreten haben ein tolles Repertoire und stehen in der engeren Auswahl. Wir werden uns in den nächsten Tagen entscheiden", meint Robert Jordan.

Froh ist er über die Verpflichtung von "Luxuslärm", das Zugpferd des Konzerts: "Die Gruppe aus Iserlohn ist soeben in der Kategorie ,Beste Band' für die 1Live-Krone 2010 nominiert worden — neben Formationen wie ,Juli' und ,Wir sind Helden' erläutert Jordan, der sich davon einen zusätzlichen Schub für den Kartenverkauf erhofft. Tickets zum Preis von 19,50 Euro sind noch im Vorverkauf erhältlich.

Das dreistündige Akustik-Konzert beginnt am Freitag, 19. November, um 20 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse. Neben "Luxuslärm" sind die Pop-Band "Gardenier" und die Kammermusiker des "Prima-Quartetts" mit von der Partie.

(NGZ)