Grevenbroich: Erft-Feuerwerk wird im Stadion gezündet

Grevenbroich : Erft-Feuerwerk wird im Stadion gezündet

Rund 4000 Menschen werden am Samstag zum "Highlight" des 700-Jahr-Jubiläums der Stadt erwartet. Höhepunkt von "Erft in Flammen" rund um das Alte Schloss ist ein großes Höhenfeuerwerk. Das Schloss und das angrenzende "Kampers Wäldchen" werden zudem durch viele Lichteffekte illuminiert.

Eine direkte Einbeziehung der Erft in die Veranstaltung ist allerdings nicht möglich. "Das ist schade, aber nicht zu ändern", sagt Organisator Marc Pesch. Ursprünglich sollte auch ein Teil des Feuerwerks direkt an der Erft am Alten Schloss abgefeuert werden, aber da machten Umweltschutz-Bestimmungen den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. "Da brütet derzeit der Eisvogel, daher ist dieser Bereich für uns tabu."

Deshalb und auch aus Sicherheitsgründen habe man sich entschlossen, das Feuerwerk unmittelbar neben dem Erft-Flutgraben im Schlossstadion abzuschießen. "Streng genommen hätte die Veranstaltung dementsprechend nicht Erft in Flammen, sondern ,Sportplatz unmittelbar neben der Erft in Flammen' heißen müssen", meint Organisator Hans-Georg Späth und sagt lachend: "Das erschien uns und der Stadt aber albern."

Stadt und Veranstalter weisen die Besucher darauf hin, dass unmittelbar am Veranstaltungsgelände nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen. Der Schlossplatz und das Gelände vor dem Schlossstadion sind komplett für den Verkehr gesperrt. Es wird empfohlen, die Parkplätze auf dem Platz der Republik, im Montanushof, an der Coens-Galerie, der Sparkasse oder am Rathaus anzusteuern, und sich von dort aus zu Fuß auf den Weg zu machen.

"Das Wetteramt prognostiziert Sonnenschein und 21 Grad. Das sind hervorragende Bedingungen", freuen sich die Organisatoren, "dementsprechend dürfte es voll werden." Ein Sicherheitsdienst wird die Veranstaltung genauso wie Mitarbeiter des Ordnungsamtes begleiten. Es ist nicht gestattet, eigene Getränke mit auf das Veranstaltungsgelände zu bringen.

Das Programm mit Musik, internationalen Spezialitäten, Cocktails und einer Feuershow beginnt um 19 Uhr. Detaillierte Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.erftinflammen.de.

(NGZ/rl)
Mehr von RP ONLINE