1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Kommentar: Elternwille steht gegen Elternwille

Kommentar : Elternwille steht gegen Elternwille

Dass Eltern und 600 Schüler ihre Realschule an der Bergheimer Straße erhalten wollen, ist ein nachvollziehbarer Wunsch. Dass sie dafür mit allen bürgerrechtlichen Mitteln kämpfen wollen ebenso. Für die Qualität dieser Schule spricht etwa die Auszeichnung durch das Land NRW. Auf der anderen Seite steht das Ergebnis der Befragung von Eltern, deren Kinder damals die zweiten und dritten Grundschulklassen besuchen. Sie haben mehrheitlich erklärt, dass die Realschule nicht die Schulform ist, die sie in Zukunft für ihr Kind favorisieren: Nur 147 Schüler sollten dort angemeldet werden – verglichen mit 351 am Gymnasium und 251 an der Gesamtschule. Aber: Der Start der neuen zweiten Gesamtschule gelingt nur, wenn drei Schulen, darunter die erfolgreichen (Realschule und KHS) schließen. Hier steht Elternwille steht gegen Elternwille. Unversöhnlich.

Daniela Buschkamp

(NGZ)