1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Eltern entscheiden über Zukunft der Schule

Grevenbroich : Eltern entscheiden über Zukunft der Schule

75 Absichtserklärungen von Eltern würden für eine dreizügige Sekundarschule reichen. Mindestens 216 Eltern müssten Interesse für die Gesamtschule zeigen, damit eine zweite im Schuljahr 2013/14 starten könnte – zwei mögliche Ergebnisse der Elternbefragung. "Mit dem Ergebnis werden wir uns im Rat im August beschäftigen. Doch es ist bindend", sagt Bürgermeisterin Ursula Kwasny.

75 Absichtserklärungen von Eltern würden für eine dreizügige Sekundarschule reichen. Mindestens 216 Eltern müssten Interesse für die Gesamtschule zeigen, damit eine zweite im Schuljahr 2013/14 starten könnte — zwei mögliche Ergebnisse der Elternbefragung. "Mit dem Ergebnis werden wir uns im Rat im August beschäftigen. Doch es ist bindend", sagt Bürgermeisterin Ursula Kwasny.

Am Montag bringen Kinder aus den zweiten und dritten Klassen Post für ihre Eltern nach Hause: Diese können anonym erklären, zu welcher weiterführenden Schule sie ihr Kind schicken würden — eine verbindliche Anmeldung ist dies aber nicht. Letzter Abgabetermin: Mittwoch, 13. Juni. "Wir hoffen auf einen möglichst großen Rücklauf", sagt Thomas Staff, Leiter des Fachbereichs Schulen.

Hintergrund der formellen Befragung, die die Stadtverwaltung mit der Bezirksregierung abgestimmt hat: Soll in Grevenbroich eine zweite Gesamtschule oder eine neue Sekundarschule eingerichtet werden? Seit Jahren muss die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Kinder abweisen. "In diesem Jahr waren es nur 84, in den vier Jahren davor immer um die hundert", sagt Thomas Staff. Doch dies wollte die Bezirksregierung nicht als Elternvotum für eine zweite Gesamtschule anerkennen. Deshalb werden ab Montag Eltern von Zweit- und Drittklässlern befragt. Neben 1200 Grevenbroichern erhalten 260 Rommerskirchener Post. "Rund 70 Kinder pro Jahr besuchen weiterführende Schulen in Grevenbroich", so Elmar Gasten, Sprecher der Gemeinde.

Info Per Brief werden die Eltern zu einem Info-Abend eingeladen: Am 30. Mai, 18 Uhr, in die Realschule Wevelinghoven oder am 4. Juni, 18 Uhr, ins Pascal-Gymnasium.

(NGZ/url)