Grevenbroich: Einbrecher stehlen Geld aus der Moschee

Grevenbroich : Einbrecher stehlen Geld aus der Moschee

Mit einem Schraubenzieher haben Einbrecher in der Nacht zu Samstag zwischen 20 und 7.45 Uhr die Tür zum Lebensmittelmarkt an der Straße "Am Hammerwerk" gleich hinter der Moschee aufgehebelt.

Ali Karahan, Vorsitzender des dort ansässigen türkisch-islamischen Kulturvereins Diyanet, berichtet: "Die Einbrecher haben Ein-, Zwei- und Fünf-Cent-Münzen im Wert von ungefähr 100 Euro mitgenommen." Danach hebelten die Einbrecher eine weitere Tür auf, die in einen Hinterraum der Moschee führt. Dort ist ein kleines Café mit Tischen und Bänken. Auch da machten die Einbrecher mehrere Schränke gewaltsam auf, konnten aber kein Geld finden. Der Vorbeter hatte in den frühen Morgenstunden den Einbruch entdeckt.

"Schon mehrmals ist in den Lebensmittelmarkt an der Moschee eingebrochen worden", berichtet Karahan, "das letzte mal erst vor ungefähr einem Monat."Da hatten es die Täter nicht nur auf Geld, sondern auch auf Lebensmittel abgesehen. "Sie stahlen das teuerste, was in dem Laden zu kaufen ist. Nämlich die Knoblauchwurst, die kostet acht Euro pro Kilo", sagt der Vorsitzende.

(NGZ)