Grevenbroich: Dirk Geuer zurück in der Szene

Grevenbroich: Dirk Geuer zurück in der Szene

Ein Grevenbroicher meldet sich in der internationalen Kunstszene zurück. Dirk Geuer arbeitet mit bekannten Künstlern wie Heinz Mack und Günther Uecker zusammen. Er organisiert internationale Ausstellungen.

Vor vier Jahren zog er sich aus dem internationalen Kunsthandel zurück – vom Burn-Out-Syndrom gepackt. "15 Jahre in diesem Haifischbecken sind genug, meine Gesundheit ist mir wichtiger", sagte er damals. Doch jetzt kehrt Dirk Geuer in die Szene zurück – mit frischen Ideen und bekannten Künstlern an seiner Seite.

Der Grevenbroicher hat mit den Großen zusammengearbeitet: Jörg Immendorff, James Rizzi, Christo und Jeanne-Claude. Nach dem "Break" wurde es jedoch still um den 41-Jährigen. Geuer zog sich zurück, gründete mit seinem neuen Geschäftspartner Till Brecker in der Düsseldorfer Altstadt eine Galerie, die mittlerweile erfolgreich international operiert. "Dort stand ich bislang gerne in der zweiten Reihe", erzählt er: "Das gab mit Gelegenheit, mein Leben komplett umzustellen. Ich habe Ruhe gefunden und Energie getankt." Der einst begeisterte Fußballer ist zum leidenschaftlichen Golfer geworden, der gelernt hat, dass Handys auch einen Knopf zum Ausschalten haben. Dirk Geuer arbeitete als Kurator, bereitete Ausstellungen vor – und allmählich reifte in ihm ein Gedanke: "Ich wollte wieder raus aus den Windschatten. Ich wollte es noch einmal wissen." Die Netzwerke, die er vor Jahren geknüpft hatte, kamen ihm dabei zugute. "Verrückt", meint der 41-Jährige lächelnd: "Ich bin mit offenen Armen in der Kunstszene wieder empfangen worden – das hätte ich nie gedacht."

  • Mönchengladbach : Künstler Heinz Mack ist "Düsseldorfer des Jahres"

Heinz Mack und Markus Lüpertz, die zu den bekanntesten deutschen Künstlern der Gegenwart zählen, arbeiten wieder mit dem Grevenbroicher zusammen – wie auch "Nagelkünstler" Günther Uecker: "Im April werden wir nach Teheran fliegen, um dort eine Ausstellung vorzubereiten.". Ein weiteres Projekt wird er mit Uecker im Nationalmuseum der albanischen Hauptstadt Tirana realisieren. Auch privat läuft es gut. Der Grevenbroicher ist mit der aus der früheren DDR stammenden Künstlerin Yvonne van Acht zusammen, beide haben eine Tochter (2). Für die er sich im Übrigen bei Michail Gorbatschow bedankt hat: "Wäre er nicht gewesen, hätte ich heute kein so wunderschönes Mädchen. Das habe ich ihm bei der Feier zu seinem 80. Geburtstag in Berlin gesagt – und er hat mich dafür umarmt", schildert Dirk Geuer. Er gehörte neben Hans-Dietrich Genscher, Klaus Meine, Wolfgang Joop und Günther Jauch zu den 80 handverlesenen Gästen der Geburtstagsfeier im Springer-Verlagshaus.

"Der Name Dirk Geuer steht wieder für museale Top-Künstler – für diese Art von Qualität habe ich mich entscheiden", so der 41-Jährige selbstbewusst. Seine Heimatstadt hat der Wahl-Düsseldorfer im Blick: "Ich könnte mir vorstellen, hier die Benefiz-Aktion ,Kohle für Kohle' aufleben zu lassen. Oder etwas ganz anders, völlig Verrücktes."

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE