1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Dielämmer-Kunstpreis an Jürgen Drewer verliehen

Grevenbroich : Dielämmer-Kunstpreis an Jürgen Drewer verliehen

Seit mehr als 30 Jahren ist er als Künstler tätig und eng mit den Künstlern der Produzentengalerie Judith Dielämmer vernetzt – jetzt wurde Jürgen Drewer dort anlässlich des Jahresempfangs geehrt. "Wir haben seit vielen Jahren eine großartige Beziehung zu Jürgen Drewer.

Seit mehr als 30 Jahren ist er als Künstler tätig und eng mit den Künstlern der Produzentengalerie Judith Dielämmer vernetzt — jetzt wurde Jürgen Drewer dort anlässlich des Jahresempfangs geehrt. "Wir haben seit vielen Jahren eine großartige Beziehung zu Jürgen Drewer.

Er hat damals das Appelkitschen-Logo entworfen und es der Galerie geschenkt." Als Künstlerpreis bekam Drewer seine Idee wieder — aus Holz geschnitzt. "Die Auszeichnung ist fantastisch. Ich kenne keine Produzentengalerie, die andere Kollegen würdigt. Das siedele ich von der Wertschätzung ganz oben an", sagte Drewer.

Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit ist die experimentelle Malerei. Das Fundament seiner architekturbezogenen Arbeit ist die konzeptionelle Auseinandersetzung mit der jeweiligen Situation eines Raumes unter Berücksichtigung der inhaltlichen Thematik seiner Nutzung und seiner historischen Quellen. Der gelernte Schaufenstergestalter profitierte im künstlerischen Selbststudium von der Materialerfahrung und der Farblehre.

Seit einigen Jahren kann er sich ausschließlich seiner Leidenschaft widmen. Eines seiner Werke ist sogar ganz in der Nähe: An der Glasmalerei der Otzenrather Kirche in Jüchen war Jürgen Drewer maßgeblich beteiligt. Sein aktuelles Projekt ist eine Klinikkapelle in Hilden, an der er gemeinsam mit einer Innenarchitektin, einer Designerin und einem Architekturbüro arbeitet. "Die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Gewerken bringt mir sehr viel, ich kann unheimlich viel von ihnen lernen", sagt der Künstler aus Niederkrüchten.

In der Laudatio von Dielämmer-Mitglied Werner Franzen wurde deutlich, an wie vielen Orten der 60-jährige Jürgen Drewer sich bislang bereits verewigt hat.

(vst)