1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Die Stadtparkinsel wird zum Märchenwald

Grevenbroich : Die Stadtparkinsel wird zum Märchenwald

Die Wevelinghovener Schützen beleuchten Bäume und Wege für ihr traditionelles Fest an der Erft.

Farbenprächtige Illuminationen werden einen Teil der Wevelinghovener Stadtparkinsel am kommenden Samstag wieder einmal in eine Art Märchenwald verwandeln. Die Wege werden sanft erhellt, viele Bäume erhalten einen bunten Lampenschmuck und werden in wechselnden Farben beleuchtet. Die Bürgerschützen um Präsident Günter Piel haben sich ans Werk gemacht, um ihren Gästen ab 19 Uhr einen tollen Abend zu bieten.

Unterstützt von vielen Helfern, legen sich die Brauchtumsfreunde wieder einmal tüchtig ins Zeug für ihr Stadtparkfest, das längst eine Tradition in Wevelinghoven ist – und dennoch immer wieder Neues bietet. "In diesem Jahr veranstalten wir ein Canadier-Rennen auf der Erft", erklärt BSV-Sprecher Nikolai Dohlen. Ab 15 Uhr werden mehrere Schützenzüge und Vereine aus Wevelinghoven im sportlichen Wettstreit gegeneinander antreten. Sechs Paddler und ein Steuermann, der vom BSV gestellt wird, bilden jeweils ein Team. Sie müssen nicht nur schnell auf dem Wasser vorankommen, sondern darüber hinaus auch eine Aufgabe beim Wendemanöver bewältigen.

"Das wird sicherlich eine spannende Sache", meint Nikolai Dohlen. Er hofft auf möglichst viele Zuschauer, die am Nachmittag das Rennen von den Spazierwegen oder von der Erftbrücke am Hemmerdener Weg aus verfolgen. Eine Siegerehrung ist auch vorgesehen: Die schnellsten drei Teams werden um 20.30 Uhr im Rahmen des Stadtparkfestes gewürdigt.

Rund ein halbes Jahr dauerten die Vorbereitungen für das Fest, auf das die Schützen nicht verzichten wollen. "In den Vorjahren konnten wir regelmäßig rund 400 Gäste begrüßen. Sie kommen bei Wind und Wetter – das freut uns natürlich", erklärt Günter Piel. Auch diesmal wird der Festplatz wieder im Bereich vor der Erftbrücke eingerichtet.

Dort wird am Abend die Post abgehen, für gute Stimmung ist gesorgt. "Wir werden extrem abwechslungsreiche Musik bieten", so Vizepräsident Marcus Odenthal, der selbst seit Jahren aktiver Musiker ist. Als Leckerbissen wird der Auftritt einer bekannten Kölner Karnevalsband angekündigt, den Namen wollen die Schützen aber noch nicht verraten. "Das soll eine Überraschung werden", meint Günter Piel.

(wilp)