1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Die Grevenbroicher Gitarrenwochen 20021 starten Ende Oktober

Ende Oktober bis Ende November : In der Villa Erckens starten die Grevenbroicher Gitarrenwochen

Künstler aus der Region präsentieren im Rahmen der „13. Grevenbroicher Gittarenwochen“ ihr Können auf dem sechssaitigen Instrument. So wird das Programm.

In der Villa Erckens präsentieren vom 29. Oktober bis zum 26. November neun Gitarristen ihre Musik. Die Konzerte stehen im Rahmen der 13. „Grevenbroicher Gitarrenwochen“. Die Genres Jazz, Latin, Pop und Volk sind dann einerseits auf dem sechssaitigen Instrument, andererseits aber auch auf dem Bass, der Dobro, der Lap Steel, der Mundharmonika, der Mandoline, dem Kontrabass und dem Flügel zu hören.

Die Veranstaltungsreihe startet am 29. Oktober um 20 Uhr mit Ralf Gauck und Claus Boesser-Ferrari. Boesser-Ferrari spielt eine sehr filmische Musik. Ralf Gauck ist mehrfacher deutscher Solo-Bassist und zeigt seine Spielweise auf dem Fretless-Bass. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

Professor Bottleneck und Stefan Pelzer-Florack setzen die Reihe am 5. November um 20 Uhr mit Songwriting fort. Sie präsentieren Werke von Bob Dylan im Stil des Blues, wozu sie zahlreiche Instrumente nutzen. Der Eintritt beträgt zwölf Euro.

Daniel März und Thomas Oldenbürger spielen am 12. November um 20 Uhr klassische Gitarrenstücke. Präsentiert werden Werke von Schubert, Brahms, Debussy und Schumann. Der Eintritt beträgt 12 €.

  • Grevenbroich ist die „Bundeshauptstadt“ des Apfels.
    Veranstaltung in Grevenbroich : Villa Erckens lädt zum „Tag des Apfels“ ein
  • Die Liedermacher Sanji und Feuerbach (r.)
    Ausstellung "Stadtkultur in Leverkusen" : Liedermacher treten in der Villa Römer auf
  • Das Morgenstern-Trio spielt neben Werken von
    Morgenstern-Trio spielt im Kunstpalast : So klingt Klassik aus Düsseldorf

Johann May und Sven Jungbeck zeigen am gleichen Tag um 20 Uhr Stücke in der Richtung Jazz, Latin und Folk. Der Eintritt beträgt 15 €.

Den Abschluss der Gitarrenwochen gestaltet am 26. November Jule Malischke. Mit Gitarre und Stimme präsentiert sie klassische Werke, aber auch moderne Popsongs. Der Eintritt beträgt 15 €.

(lst)