1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Delegation aus Peel en Maas sucht Wirtschaftskontakt zu Grevenbroich

Grevenbroich : Delegation aus Peel en Maas sucht Wirtschaftskontakt zu Grevenbroich

Eine Delegation der neuen Partnergemeinde Peel en Maas war gestern zu Besuch in Grevenbroich, um die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Bürgermeisterin Wilma Delissen-van Tongerlo, ihr Stellvertreter Roland van Kessel und Will Krause, Beauftragter für die Städtepartnerschaft, wurden von Bürgermeister Klaus Krützen empfangen. "Nach einem Spaziergang durch die Stadt haben wir beim Mittagessen über den Stand der Dinge gesprochen", berichtete Krützen. "Uns war es wichtig, auf administrativer Ebene den Fokus auf wirtschaftlichen Austausch zu legen", sagte der Bürgermeister. Am Nachmittag stand daher auch ein Besuch bei der Firma Humintech auf dem Programm. Dort habe die niederländische Delegation schnell Kontakte geknüpft, freute sich Krützen.

Zum Abschluss des Besuchs folgte dann der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt durch die niederländische Bürgermeisterin und ihren Stellvertreter. "Wir haben gute Fundamente für die Zusammenarbeit gelegt", betonte Krützen und auch Delissen-van Tongerlo betonte: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Während der Bürgermeister mit der Wirtschaftsförderung und der Wirtschaftsvereinigung die Zusammenarbeit auf dieser Ebene vorantreiben möchte - ein Besuch im Frühjahr ist in Planung - kümmert sich der Partnerschaftsverein um das Zusammenwirken auf kultureller und sportlicher Ebene. Joachim Schwedhelm, Leiter der Abteilung Peel en Maas/Kessel im Partnerschaftsverein, und Marie-Jeanne Zander, Mitglied des politischen Beirates und Kulturausschussvorsitzende, berichteten, dass bereits einige Projekte angedacht seien.

Unter anderem soll überlegt werden, wie die Partner sich gegenseitig beim Tourismus unterstützen können. Auch könnte es demnächst regelmäßige Tagestouren geben. Ausstellungen, Teilnahme an Märkten und Besuche bei Sportveranstaltungen könnten bald ebenso zur Zusammenarbeit gehören wie ein Austausch über die Arbeit des Jugendamtes.

(NGZ)