1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: City-Straßen werden für den Musiksommer gesperrt

Grevenbroich : City-Straßen werden für den Musiksommer gesperrt

Zum Musiksommer werden am Samstag, 20. Juli, mehrere tausend Besucher in der Grevenbroicher Innenstadt erwartet. Da die Veranstaltungsfläche über die Fußgängerzone hinausgeht, sind jedoch einige Straßensperrungen erforderlich.

Darauf weist die Stadtverwaltung hin. Die Sperrungen treten — auch wegen des Aufbaus für die Großveranstaltung — bereits ab morgen, 19. Juli, 17.30 Uhr, in Kraft. Für den gesamten Verkehr gesperrt werden die Bahnstraße beziehungsweise die Karl-Oberbach-Straße zwischen den Einmündungen Graf-Kessel-Straße und Schlossstraße.

Anlieger können die Karl-Oberbach-Straße vom Kreisverkehr an der Sparkasse aus kommend über die Schlossstraße bis zum Alten Schloss befahren. Der Durchgangsverkehr wird gebeten, über Lindenstraße und Ostwall auszuweichen. Nach Abbau aller Einrichtungen kann die Fahrbahnsperrung im Laufe des Sonntags, 21. Juli, wieder aufgehoben werden.

Insgesamt zwölf Bands treten beim Musiksommer unter dem Motto "We will rock you" auf vier Bühnen auf. Die heimliche Hymne spielt dabei die Cover-Band "QueenKings", die sich ganz den Songs von Freddie Mercury, Brian May und Co. verschrieben hat: "I want to ride my bicycle". Denn die Anreise mit dem Fahrrad dürfte die bequemste Variante sein, um das Sommerfestival voll und ganz zu genießen. Für Fahrräder gibt's schließlich unbegrenzt Parkmöglichkeiten im Innenstadtbereich — und damit in Bühnennähe.

Die Bühnen werden am Marktplatz (Hauptbühne; dort tritt unter anderem "QueenKings" auf), an der Breite Straße (Höhe Geka), am Synagogen-Platz sowie an Haus Portz stehen. Letztere wird als sogenannte "Youngstage" ausgezeichnet. Dort treten talentierte Grevenbroicher Nachwuchsmusiker zwischen 19 und 22 Uhr auf. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, sich jeweils 30 bis 40 Minuten lang einem größeren Publikum vorzustellen. Neben Rockbands tritt der Singer-Songwriter Lennou auf.

(abu)