1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: CDU will Videokameras im Fußgänger-Tunnel

Grevenbroich : CDU will Videokameras im Fußgänger-Tunnel

Schon seit Jahren verbindet die Fußgängerunterführung an der Zedernstraße die Süd- mit der Innenstadt. Seit ebenso langer Zeit sorgt sie für Ärger. Denn viele Bürger beschweren sich über den "Pinkeltunnel", in dem üble Gerüche herrschen. Vor diesem Hintergrund schlägt die CDU-Fraktion jetzt vor, die Unterführung mit einer Kamera auszurüsten.

"Fast sieben Tage in der Woche wird der Tunnel als Toilette missbraucht und ist dementsprechend geruchsbelastet", erklärte gestern die CDU-Ratsfrau Heike Troles: "Die Unterführung wird zwar scheinbar regelmäßig gereinigt, was die Benutzer zu schätzen wissen. Nur hält diese Reinigung meist nur für einen Tag." Mit Hilfe von Videokameras, so meint sie, könne hier eine Verbesserung erreicht werden. Die Fraktion hat für die morgige Ratssitzung einen Antrag gestellt. Die Verwaltung soll noch vor den im Winter beginnenden Haushaltsberatungen die Kosten für eine solche Anlage überprüfen.

Dass das Geld in Kameras gut angelegt ist, davon ist Troles überzeugt: "Als Verbindung zwischen der Südstadt und dem Buckau-Gelände, das weiter ausgebaut wird, erhält der Tunnel künftig eine zusätzliche Bedeutung."

(dhk)