CDU-Treff diskutiert über Verkehrsprobleme in Kosrschebroich-Epsendorf und- Lüttgenglehn

Versammlung für Epsendorf und Lüttgenglehn : CDU-Treff diskutiert über Verkehrsprobleme

Bewohner der Orte bestätigten die unzureichende Anbindung, wegen der oft zwei Autos im Haushalt nötig seien. Eine Folge: Abends und an Wochenenden beeinträchtigt der ruhende Verkehr in Epsendorf und Lüttenglehn die Durchfahrten und Sichtverhältnisse erheblich.–

(NGZ) Verkehrsprobleme gehörten zu den Themen beim CDU-Treff in Lüttenglehn/Epsendorf. Der war mit rund 20 Bewohnern der beiden Orte zu Gast im Gartenbaubetrieb Bongartz. Der Betrieb konzentriert sich auf die Aufzucht von Jungpflanzen und vertreibt sie europaweit.

Ein Thema, das den Betrieb beschäftigt, ist die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr. Den die Auszubildenden und Praktikanten des Betriebes hätten Probleme, mit dem ÖPNV zum Arbeitsplatz zu kommen. „Das muss ein Auftrag an die Politik sein, den ÖPNV zu verbessern“, erklärte Ortsverbandsvorsitzende Ellen Wappenschmidt-Krommus. Bewohner der Orte bestätigten die unzureichende Anbindung, wegen der oft zwei Autos im Haushalt nötig seien. Eine Folge: Abends und an Wochenenden beeinträchtigt der ruhende Verkehr in Epsendorf und Lüttenglehn die Durchfahrten und Sichtverhältnisse erheblich – die Behinderung von Feuerwehr und Krankenwagen werden befürchtet.

CDU-Ratsfrau Renate Erhart, Sachkundige Bürgerin und Kreistagsmitglied Wolfgang Wappenschmidt sagten eine Überprüfung mehrerer Bürgeranliegen zu. Dazu gehören etwa zusätzliche Stellplätze am Bilderstock in Epsendorf, die Ergänzung der Verkehrsschilder für die Tempo-30 Zone in Lüttenglehn an der Oberstraße/Heisterdahl sowie Heckenschnitte an mehreren Straßen und Wegen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE