Brand in Grevenbroich: 21-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand

Feuer in Grevenbroich: 21-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand

Am frühen Sonntagabend ist es in Grevenbroich zu einem Wohnhausbrand im Ortsteil Neurath gekommen. Dabei soll ein Mensch gestorben sein, vier weitere wurden schwer verletzt.

Am frühen Sonntagabend ist es in Grevenbroich zu einem Brand in einem Wohnhaus im Ortsteil Neurath gekommen. Ein Bewohner wurde so schwer verletzt, dass er starb.

Gegen 18.30 Uhr wurde die Feuerwehr Grevenbroich an die Straße "An St. Lambertus" in Neurath gerufen. Dort brannte eine Wohnung im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Nach Angaben von Thomas Kuhn, Sprecher der Feuerwehr Grevenbroich, wurden vier Personen leicht verletzt, weil sie Rauchgase einatmeten - darunter ein Polizeibeamter.

Ein fünfter, 21 Jahre alter Hausbewohner wurde so schwer verletzt, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

  • Nettetal : 14-Jähriger Radler verletzt sich bei Unfall schwer

Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Das Haus ist den Angaben zufolge derzeit unbewohnbar, die Stadt brachte die Bewohner anderweitig unter.

Insgesamt waren mehr als 50 Personen der Hauptwache Grevenbroich sowie der Freiwilligen Feuerwehren Frimmersdorf/Neurath, Gustorf/Gindorf, unterstützende Kräfte der Wache Neuss-Stadtmitte und ein Rettungshubschrauber der Bundespolizei im Einsatz.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ein Mensch stirbt bei Hausbrand in Grevenbroich

(felt)