1:4 in Heidenheim: Köln steigt zum siebten Mal aus der Bundesliga ab – VfL Bochum muss in die Relegation
EILMELDUNG
1:4 in Heidenheim: Köln steigt zum siebten Mal aus der Bundesliga ab – VfL Bochum muss in die Relegation

Promi in der Fußgängerzone Borussia-Spieler lässt sich in Grevenbroich frisieren

Grevenbroich · Prominenten Besuch begrüßten die Friseure am Montag in „Ivans Barbershop“: Zu Gast war ein junger Bundesliga-Spieler von Borussia Mönchengladbach.

 Erster Besuch im neuen Salon: Fußballer Luca Netz von Borussia Mönchengladbach lässt sich von Ivan Elia (li.) und Amen Kanout frisieren.

Erster Besuch im neuen Salon: Fußballer Luca Netz von Borussia Mönchengladbach lässt sich von Ivan Elia (li.) und Amen Kanout frisieren.

Foto: Kandzorra, Christian

Prominenter Besuch am Montag in der Grevenbroicher Innenstadt: Der Fußballer Luca Netz, der bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht, ließ sich am Mittag in „Ivans Barbershop“ an der Kölner Straße frisieren. Der 19-Jährige – seit einiger Zeit Stammkunde bei Friseurmeister Ivan Elia – war zum ersten Mal in dem Grevenbroicher Salon zu Gast: Erst Ende November war das Geschäft eröffnet worden. Zuvor hatte sich Luca Netz in Wegberg die Haare schneiden lassen, dort hat das „Stammhaus“ von Elia seinen Sitz. Chef in Grevenbroich ist Elias langjähriger Kollege Amen Kanout.

In Grevenbroich ließ sich der Fußballer nun einen „weichen Übergang“ schneiden – einen angesagten Haarschnitt bei jungen Männern. An der Schere diesmal: der Namensgeber des Salons persönlich. Ivan Elia ist bekannt dafür, regelmäßig prominente Sportler bei sich zu begrüßen, zum Beispiel Abwehrspieler Nico Elvedi von Borussia oder Kickbox-Weltmeister Michael Smolik. Zahlreiche Fotos frisch frisierter Sportler postet Ivan Elia auch auf seiner Instagram-Seite – dort folgen ihm tausende Nutzer.

Luca Netz setzt die Promi-Liste fort. Der 19-Jährige gehört seit der Spielzeit 2021/22 zu Borussia Mönchengladbach. Schon im Alter von 17 Jahren spielte er für Hertha BSC (Netz ist gebürtiger Berliner) in der Bundesliga und ging dort als einer der jüngsten Spieler in die Vereinsgeschichte ein. Ebenfalls mit 17 schoss er sein erstes Bundesliga-Tor. Sein Debüt bei der Fohlenelf feierte er im August 2021 bei einem Spiel gegen Leverkusen.

(cka)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort