1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Bombe wird am Montag um 10.30 Uhr entschärft

Grevenbroich : Bombe wird am Montag um 10.30 Uhr entschärft

Bei Bauarbeiten am Berger Busch in Elsen ist eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Sprengkörper wird am Montag entschärft. Etwa 1400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen.

Entdeckt wurde der Sprengkörper bei Bauarbeiten für ein Einfamilienhaus. Ein Baggerführer hatte ihn am späten Donnerstagnachmittag freigelegt. Wenige Stunden später wurde die Fünf-Zentner-Bombe wieder mit Erde und Kies abgedeckt. Sprengmeister Peter Gieseke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte sie zuvor begutachtet und folgende Entscheidung getroffen: Da die Bombe mit einem Aufschlag-, und nicht mit einem der gefährlichen Säurezünder ausgestattet ist, kann sie mit Zeitverzug entschärft werden. Das soll am kommenden Montag ab 10.30 Uhr geschehen.

Im Rathaus wurden Freitag die Planungen für die Entschärfung aufgenommen. Wichtigste Aussage: "Da sich die Bombe im Wohngebiet befindet, müssen sämtliche Häuser in einem Radius von 250 Metern um die Fundstelle geräumt werden", erklärt Stadtsprecher Andreas Sterken: "Spätestens um 9.45 Uhr darf sich keiner mehr in diesem Bereich aufhalten." Etwa 1400 Menschen seien betroffen. In einem Umkreis von 500 Metern sollte sich niemand während der Entschärfung im Freien aufhalten. Die Anwohner sind aufgerufen, die Fenster zu schließen und sich in Kellern aufzuhalten.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden die Betroffenen schriftlich über Einzelheiten informieren. Sicherheitshalber werden am Montag auch Lautsprecherwagen durch das Viertel fahren, um die Bewohner zum Verlassen ihrer Wohnungen aufzufordern. Für das Entschärfen der Bombe wurden etwa zwei Stunden einkalkuliert. "Während dieser Zeit können sich die Anlieger in der Hans-Sachs-Schule in Orken aufhalten, die ab 7 Uhr geöffnet sein wird", erklärt Sterken. Für Bettlägerige oder Gehbehinderte wird ein Fahrdienst organisiert, der am Montag ab 6 Uhr unter % 02181 608295 angefordert werden kann. Die Entschärfung wird auch Auswirkungen auf den Verkehr haben: Die Straßen Berger Busch, An der Sud und ein Teil der Rheydter Straße werden gesperrt, ebenso die Landstraße 116 zwischen der Zufahrt zur Autobahn 540 (Anschlussstelle Gustorf) und dem Gierather Weg. Auch die Esso-Großtankstelle an der Jülicher Straße wird für die Dauer der Entschärfung geschlossen.

Sprengmeister Peter Gieseke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst hat erst Freitag in Krefeld-Oppum erfolgreich eine Fünf-Zentner-Fliegerbombe entschärft. Diese war bei Ausschachtungsarbeiten auf einem Firmengelände entdeckt worden. Solche "Blindgänger" genannten Bomben tauchen immer wieder auf. Das bestätigt Volker Klages von der Bezirksregierung Düsseldorf. "Statistisch gesehen wird in NRW alle 36 Stunden eine Bombe über einem Zentner gemeldet", sagt er. Daraufhin rückt der bei der Bezirksregierung angesiedelte Kampfmittelbeseitigungsdienst aus.

Im Elsener Wohngebiet bereiteten sich die Anlieger gestern schon auf die Evakuierung vor. "Ich werde in der Stadt Cappuccino trinken gehen", meint Hans Hammelstein, der etwa 70 Meter vom Fundort entfernt lebt. Er gehörte 1975 zu den ersten, die sich in dem Neubaugebiet ansiedelten, vorher war dort nur Acker.

(url)