1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: BMX-Bahn hinter Spielspinne wird Sonntag eröffnet

Grevenbroich : BMX-Bahn hinter Spielspinne wird Sonntag eröffnet

Trotz leerer Kassen bewegt sich etwas: Die Sportanlage wurde mit Hilfe von Sponsoren und Jugendlichen ermöglicht.

Die neue BMX-Bahn hinter der Spielspinne und dem Stadtstrand "Evita Beach" ist ein Mutmach-Projekt. Denn sie konnte trotz leerer Stadtkasse realisiert werden — weil sich Unterstützer wie der Rotary-Club, die Bürgerstiftung, Teenager und Firmen fanden. Sie halfen mit Geld, Muskelkraft und Ideen, um einen neuen Treffpunkt für Jugendliche zu schaffen. "Ohne Sponsoren wäre das nicht möglich gewesen", sagt Bürgermeisterin Ursula Kwasny.

Zu den Förderern der Anlage gehört Christof Lange. Der Garten- und Landschaftsbauer hat mit dazu beigetragen, das Gelände zu gestalten. Er zeigt sich nicht nur begeistert von dem Projekt, sondern auch von den Jugendlichen, die beim Bau des "Dirt Parks" mit angepackt haben. "Toll, was die jungen Leute hier geleistet haben. Das hat mich auch selbst motiviert", sagt Lange. Vorstandsmitglied Volker Meierhöfer ergänzt, was der Grevenbroicher Bürgerstiftung wichtig war: "Hier sollte etwas geschaffen werden, das nachhaltig ist und bei dem sich die Jugendlichen selbst einbringen können."

Dass sie das tun, kann Fabian Löffler vom Jugendrat bestätigen. Der Jugendrat hatte den Kontakt zu den Cross-Bikern hergestellt und hatte auch immer wieder geholfen, als es auf dem Weg von der Planungs- in die Umsetzungsphase hakte. "Nicht aufgeben", hatte Fabian Löffler den Fahrradsportlern immer wieder signalisiert. Denn schließlich stand das Thema "BMX Bahn" bereits seit dem Jahr 2009 auf der Agenda.

Wie sich Jugendliche auch in Zukunft für den neuen "Dirt Park" kümmern werden, erläutert Stadtjugendpfleger Wolfgang Hufendiek: "Sie werden sich regelmäßig um die BMX-Bahn kümmern. Auch die Mitarbeiter der mobilen Jugendarbeit werden täglich auf dem Gelände vorbeischauen." Er sieht in dem neuen Angebot eine Verbesserung für das Freizeitangebot: "Bolzplätze, ein paar Basketballkörbe und die Skateranlage reichten einfach nicht mehr aus. Die BMX-Bahn haben sich Jugendliche lange gewünscht." Dadurch, dass die Anlage zentral liege und damit gut erreichbar sei, könne sie mit der Spielspinne und dem Evita Beach einen Anziehungspunkt bilden.

Wie gut das funktioniert, wird sich ab Sonntag, 23. Juni, zeigen: Dann wird die Bahn mit einem Wettbewerb eröffnet, 60 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet.

(NGZ/ac/anch)