1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Blaulicht in Grevenbroich: Polizeikontrolle endet mit Strafverfahren

Blaulicht in Grevenbroich : Polizeikontrolle endet mit Strafverfahren

Unterwegs durch die Samstagnacht von Grevenbroich Neurath – bis die Kelle kam. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten gleich ein ganzes Bündel von Verstößen vor - so der Polizeibericht.

Eine Verkehrskontrolle endete für einen 34 Jahre alten Mann aus Bedburg mit einem Aufenthalt auf der Grevenbroicher Wache. Nachdem Beamte ihn mit seinem Chrysler Van in der Nacht zu Sonntag gestoppt hatten, erwarten ihn nun mehrere Strafverfahren.

Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Auto nicht mit einem zugelassenen Kennzeichen versehen war. Zudem konnte der Fahrer den Polizisten keinen Führerschein vorweisen. „Es besteht der Verdacht, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Beamten vermuteten zudem, dass der 34-Jährige möglicherweise unter Drogeneinfluss stand. Ein entsprechender Vortest bestätigte die Vermutung. Der Fahrer musste sich auf der Grevenbroicher Wache einer Blutprobe unterziehen.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Den 34-Jährige erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Kennzeichenmissbrauchs.

(dne)